Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Zwei Kandidaten zum Förster des Jahres beim MDR

Noch warten die Pokale für die Preisträger in der Schreinerwerkstatt von Stefan Zaus darauf, dass die Nahmen der Preisträger eingebrannt werden.

Am Freitag, 26. Juni um 16:30 stellt der MDR gleich zwei Kandidaten zum DEUTSCHEN Waldpreis im Fernsehen vor. Fernsehpreisträger und „MDR um 4“-Reporter Stefan Ganß erzählt in seiner monatlichen Rubrik „Ganß‘ heile Welt“ besonders bewegende oder liebenswerte Geschichten aus Mitteldeutschland.

Uta Krispin und Andreas Pommer

Dieses Mal besucht Stefan Ganß die Försterin Uta Krispin in Erfurt und den Förster Andreas Pommer in Eibenstock. Beide sind Anwärter auf den Titel „Förster des Jahres“ und wollen den Triumph natürlich gern nach Mitteldeutschland holen. Stefan Ganß will sie dabei unterstützen und zeigt, wie beide ihren Forst tagtäglich bewirtschaften. Er spricht mit den Waldliebhabern über die Faszination der Försterei, die Bedeutung des Waldes und der Jagd. Und natürlich kommt auch ganz zünftig ein Wildschwein-Steak auf den Grill.

 

Am Freitag den 26. Juni um 16:30 Uhr werden zwei der Kandidaten zum DEUTSCHEN Waldpreis in der Sendung MDR um 4 – Gäste zum Kaffee vorgestellt. Foto: Bildschirmfoto

Hier der Link zur Sendung in der Mediathek

 

Auch interessant

von