ABO

Zellstoffhersteller Mercer International 2014 mit Gewinnsprung

2014 war für den in Kanada und Deutschland tätigen Zellstoffhersteller Mercer International, Vancouver, ein Rekordjahr. Mit insgesamt 1,49 Mio. t lag die Produktion der drei Zellstoffwerke Stendal (Deutschland), Rosenthal (Deutschland) und Celgar (Kanada) und mit einer Steigerung um 3,2 % auf einem Maximalwert. Der Absatz von Zellstoff und Energie erreichte ebenfalls Rekordwerte. Gegenüber 2013 stieg der Ausstoß um 3,2 %. Der Umsatz wuchs um 7,8% auf 1,07 Mrd. US-$ (807 Mio. €). Rund zwei Drittel davon erwirtschaftete Mercer in Deutschland.
Der durchschnittliche Preis für den erzeugten NBSK-Zellstoff (Northern Bleached Softwood Kraft) stieg in Europa um 7,4 % auf 928 US-$/t (698 €/t). Kombiniert mit günstigerem Industrieholz und Währungseffekten brachte das einen Gewinnsprung. Das Operating EBITDA (Ergebnis ohne Zinsen, Steuern und Abschreibungen) hat sich gegenüber 2013 mit +117 % auf 240 Mio. US-$ (200 Mio. €) mehr als verdoppelt.
timber-online.net

Auch interessant

von