ABO
XR-Rotatoren

XR-Rotatoren

Die Firma Indexator hat ihr umfangreiches Rotatoren-Programm um eine neue Produktfamilie erweitert: um XR-Industrierotatoren, die sich für Anwendungsbereiche mit extrem hohen Anforderungen eignen. In der Forst- und Holzwirtschaft kommen sie für Holzumschlagsmaschinen in Sägewerken und für große Forstmaschinen in Nordamerika in Frage. Mit ihrer flachen und kompakten Bauweise sind sie eine Alternative für die IR-Rotatoren, die Indexator schon viele Jahre produziert. Diese sind aber aufwendiger im Einbau und führen bei Greifern zu höheren Zylinderabständen, was bei manchen Anwendungen Nachteile hat.Auch bei den XR-Rotatoren setzt Indexator auf das bewährte Flügelmotorenprinzip. Während die bei Forstmaschinen verbreiteten GV-Rotatoren mit vier Flügelzellen auskommen, haben XR-Modelle zwölf Flügel und erreichen damit hohe Drehmomente, ein gutes Betriebsverhalten und eine ausgewogene Bremsfähigkeit. Mit ihrer kompakten Konstruktion und dem massiven Drehkranz halten sie schweren statischen und dynamischen Belastungen stand. Große Ölkanäle gewährleisten zudem hohe Ölflüsse für die Greiferzylinder.Erhältlich sind zunächst die Modelle XR 500 und XR 600, für die auch eine Variante mit einem zusätzlichen Kanal für die Zentralschmierung angeboten wird. Die Größen 400, 300 und 200 werden folgen.

Indexator/Red.

Auch interessant

von