ABO

Wo steht Gremo?

Über den schwedischen Forstmaschinenhersteller Gremo aus Ätran kursieren im Moment die verschiedensten Gerüchte, von Einstellung der Produktion bis hin zum neuerlichen Konkurs. Beides ist nach Aussage von Gremo jedoch nicht der Fall. Die Firma bestätigte Forst & Technik jedoch, dass der Weland-Konzern als Eigentümer sein Portfolio verkleinern will und die Forstmaschinensparte deshalb verkauft. Aktuell verhandle man mit drei Interessenten. Bis Mitte September wird eine Entscheidung erwartet. Rund 50 Forstmaschinen wurden von 23 Mitarbeitern in Ätran vergangenes Jahr noch gebaut – 60 % davon gingen in den Export. Bei Gremo hofft man, dass es nach dem Verkauf wieder mehr werden. H. Höllerl

Auch interessant

von