ABO
Wo lebt der Hirschkäfer?

Wo lebt der Hirschkäfer?

Derzeit läuft die „Hirschkäfersuche“ in Rheinland-Pfalz an. Dr. Markus Rink, Experte in Rheinland-Pfalz für diese attraktive und größte Käferart unserer Wälder, forscht im Rahmen einer Kooperation mit der Royal Holloway University of London (Dr. Deborah Harvey) zu dieser imposanten Spezies.
 

Hirschkäfer haben eine sehr versteckte Lebensweise. Vielen Menschen ist deren Vorkommen gar nicht mehr bekannt. Hirschkäfer lieben Bäume und Sträucher, entweder halten sie sich dort auf oder sind auf dem Weg dorthin. Es gibt aber auch unerwartete Fundorte wie Hauswände und Straßen. Die Flugzeit der Käfer ist in der Regel in der Abenddämmerung, zwischen 21.30 und 22.30 Uhr. Zudem gehört der Hirschkäfer zu den besonders geschützten Arten und der Nachweis seines Vorkommens ermöglicht Hinweise auf wertvolle Lebensräume in der Natur. Deshalb ist es ohne Hilfe durch Beobachter kaum möglich, die durch den Hirschkäfer genutzten Lebensräume flächendeckend aufzuzeichnen und umfassend zu beschreiben. Dieses Ziel hat aber Dr. Markus Rink anvisiert. Wissenschaftlich fundierte Erhebungen zum Vorkommen des Hirschkäfers sollen mit der „Hirschkäfer-Suche“ für eine Vielzahl von Folgeprojekten nutzbar gemacht werden.

Unter www.hirschkaefer-suche.de finden sich umfassende Informationen. Dort können Meldungen zu Hirschkäferbeobachtungen auch online abgeben werden. Über die Internetpräsentation werden viele wissenschaftlich fundierte Sachbeiträge und Informationen für alle Interessierten bereit gestellt.
fp

Auch interessant

von