Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Wirtschaftlichkeit bestätigt

Wirtschaftlichkeit bestätigt

Im Dezember 2011 kauften die Landesforsten Rheinland-Pfalz einen WF trac 6 × 6. Ein Grund für den Kauf war der Mercedes-Motor der Abgasstufe IIIb, der einen sparsamen Treibstoffverbrauch versprach. Das leistungsverzweigte CVT-Getriebe S-Matic von ZF ermöglicht schnelle Fahrten auf öffentlichen Straßen und auf Forstwegen. Nicht zuletzt war die Allradlenkung – mit Achsschenkellenkung vorn und gelenkter Tandemachse hinten ein Argument, denn Vorderachse und Hinterachse fahren so auch in Kurven fast in derselben Spur.Das Forstamt Dhronecken, dem die Maschine zugewiesen wurde, zeichnete den Treibstoffverbrauch von Beginn an auf. Im Vergleich zu den anderen 11 Forstspezialschleppern, die von der Zentralstelle der Forstverwaltung ebenfalls beobachtet werden, schneidet der WF trac am besten ab. Der Verbrauch liegt inklusive der Umsetzfahrten im Durchschnitt unter 8 l/h. Auch der Wechsel zwischen den zwei Stammfahrern des WF trac 6 × 6 macht keinen Unterschied. Sie arbeiten zudem zu rund 80 % mit Stahlbändern. Dabei wurde der WF?trac erstmals in Rheinland-Pfalz mit der Kombibandtechnik ausgestattet.Der WF trac 6 × 6 wird u. a. eingesetzt, um Langholz zum Polterplatz zu rücken, welches mit Seilschleppern oder mit dem Rauptrac vorgerückt wurde. Gerückt werden desweiteren auch gezopfte Vollbäume oder Rohschäfte, die auf einem zentralen Aufarbeitungsplatz sortiert werden, dort auftragsbezogen in Sortimente eingeschnitten und anschließend zu verkaufsfertigen Losen endgerückt werden. Dabei kann der WF trac seine Stärken ausspielen: die Rückegeschwindigkeit bis zu 25 km/h, die sanfte und zügige Kranbedienung und die sehr gute Rundumsicht der Drehkabine mit viel Platz.30 000 Fm hat der WF trac schon bewegt, das macht etwa 10 – 11 Fm pro Maschinenstunde. Dabei ist es schön, dass die Aufzeichnungen die Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit des WF trac bestätigen. Und man freut sich als Verantwortlicher auch, wenn die Fahrer zudem noch sagen, dass sie mit der Maschine v. a. aus ergonomischer Sicht sehr zufrieden sind.

Werner/Red.

Auch interessant

von