Newsletter
ABO
Wildbienen sind vom Insektensterben betroffen.

Wildbienen-Wissen im vorschulischen Bereich fördern

Die Umweltakademie Baden-Württemberg bietet 2020 Studientage zum „Aktionsprogramm Wildbienen“ an Fachschulen für Sozialpädagogik in Baden-Württemberg an.

Die Umweltakademie Baden-Württemberg möchte das Wissen über Wildbienen in den vorschulischen Bereich bringen. Gefördert wird das „Aktionsprogramm Wildbienen“ als Beitrag zum Projekt „ArtenWissen“ von der Glücksspirale. Hierzu soll an den Fachschulen für Sozialpädagogik  die Thematik über Wildbienen gelehrt werden, um zukünftige Erzieherinnen und Erzieher darauf vorzubereiten, Kindern im Vorschulalter das Thema näher zu bringen. Bildungseinrichtungen sind heutzutage herausgefordert, ihre Umweltbildungsangebote im Hinblick auf eine immer häufiger zu beobachtende Naturentfremdung in der Bevölkerung neu aufzustellen. Naturwissen und Naturerlebnisse fördern gerade bei Kindern das Interesse an Tieren und Pflanzen und damit auch die Handlungsbereitschaft, sich für Naturbewahrung einzusetzen. 

Insektensterben betrifft auch Wildbienen

Vom Insektensterben sind auch Wildbienen betroffen. Sie sind neben der Honigbiene wichtige Bestäuber unserer Nutz- und Wildpflanzen. Von rund 580 heimischen Wildbienenarten in Deutschland steht die Hälfte auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohter Tierarten.

Im Rahmen des „Aktionsprogramms Wildbienen“ sind verschiedene pädagogische Materialien für den Einsatz im vorschulischen Bereich entwickelt worden. Zum Beispiel Ausmalvorlagen, Wildbienen-Bestimmungshilfen, Kalender und Spiele. Neben den neuen pädagogischen Materialien, die jeder Teilnehmer am Studientag für den künftigen Einsatz in der KiTa erhält, werden zusätzlich zahlreiche weitere Ideen zum Spielen, Basteln, Bauen und Pflanzen präsentiert.

Die Auftaktveranstaltung der Studientage fand am 2. März 2020 an der Mettnauschule in Radolfzell statt. Insgesamt bietet die Umweltakademie Baden-Württemberg im laufenden Jahr in verschiedenen Städten über 20 Studientage zum „Aktionsprogramm Wildbienen“ an.

Infos: Umweltakademie BW 

Quelle: ANU BW

Auch interessant

von