Holzverkauf und Holzpreise

Wettenberg: Angebotsmenge und Durchschnittserlös auf Vorjahresniveau

Am 10. Dezember 2020 versteigerte HessenForst im Forstamt Wettenberg 488 Fm Eichenholz. Das Spitzengebot von 2.023 €/Fm erhielt das Forstamtes Wettenberg für einen Stamm aus dem Staatswald.

Ein Messerfurnierhersteller erwarb den 6 m langen Stamm mit einem Mittendurchmesser von 65 cm für 4025,77 €. Das Höchstgebot der Vorjahressubmission lag bei 1.692 €/Fm.

Der teuerste Stamm der Submission brachte insgesamt 6.363 € (Vorjahr: 6.591 €) ein. Sein Festmeterpreis lag bei 1.679 €. Mit einer beachtlichen Dimension von 92 cm hatte der Stamm bei einer Länge von 5,7 m ein Gesamtvolumen von 3,79 Fm. Auch hier ist der neue Besitzer ein Messerfurnierhersteller.

Die Käuferseite

Trotz Corona-Pandemie zeigten Kunden aus Frankreich, Dänemark und den Niederlanden Interesse an den Eichen. Die Zahl der Bieter stieg gegenüber dem Vorjahr um fünf auf 24.

Für sechs Stämme gingen keine Gebote ein. HessenForst ist dennoch mit dem Submissionsergebnis zufrieden und hofft auf weiteres Interesse der Kunden bei den Submissionen in Jesberg, Jossgrund und Schlüchtern.

In der ersten Januarwoche werden die Losverzeichnisse und Gebotslisten für die Submissionen in den Forstämtern Jesberg und Jossgrund unter: https://www.hessen-forst.de/post/aktuelles/submissionstermine-2020-2021/ veröffentlicht.

Quelle: HessenForst