ForstTechnik

Westtech Rodetechnik

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Auch wenn es im Rahmen der ordnungsgemäßen Forstwirtschaft nicht vorkommt – gerade für Baufeldräumungen müssen oft die Wurzelstöcke vollständig gerodet werden. Auch das machen Forstunternehmer, und sie brauchen dafür die richtigen Werkzeuge. Solche bietet zum Beispiel der österreichische Hersteller Westtech an.

Die Wurzelstock-Rodeschere Woodcracker R wurde zur Ernte und Aufbereitung von Biomasse aus großen Wurzelstöcken entwickelt. Das Einsatzgebiet des Roderechens Woodcracker G hingegen ist das Extrahieren von kleineren bis mittleren Wurzeln.

Westtech

Der Woodcracker R ist in zwei Größen erhältlich mit einer Öffnungsweite von 955 mm oder 1 300 mm. Die Schnittkraft beläuft sich auf 45 t bzw. 65 t. Bei der Entwicklung stand die möglichst bodenschonende Entnahme des Wurzelstocks im Vordergrund. Durch die Vorzerkleinerung der Stöcke, kann das Transportvolumen verringert werden. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Zerkleinerung von Wurzelstöcken in Recyclingbetrieben.

Der Säuberungsrechen Woodcracker G kommt in drei Größen: G850, G1250 und G1650, mit einer Arbeitsbreite zwischen 850 mm und 1 650 mm. Bei allen drei sind optional Greiffinger und ein Feinrechen erhältlich. Dank der Greiffinger eröffnen sich ganz neue Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Beschickung von Schreddern oder das Verladen für den Transport. Dabei schließen sich die Finger individuell nur soweit, wie es das gefasste Material erlaubt. So wird Baumschnitt, Unter- und Restholz sicher im Griff behalten.

Westtech

Der Säuberungsrechen ähnelt von der Form her einer Schaufel, um große Mengen an Material fassen und manipulieren zu können. Die einfache Bedienung macht es möglich, den Säuberungsrechen wie eine Hand zu führen.

Westtech