Holzindustrie, -verbände

West Fraser schließt Übernahme von Norbord ab

von Marc Kubatta-Große

Am 1. Februar hat der kanadische West Fraser Konzern die Übernahme des OSB-Herstellers Norbord abgeschlossen. West Fraser baut damit seine Position als größtes Holzindustrieunternehmen Nordamerikas aus.

Am 1. Februar teilten der kanadische Sägewerks- und Holzwerkstoffkonzern West Fraser und Norbord, Weltmarktführer für OSB-Platten mit, dass die Übernahme von Norbord durch West Fraser abgeschlossen sei. West Fraser hat zu diesem Zweck alle öffentlich gehandelten Norbord-Aktien aufgekauft. Norbord-Aktionäre erhielten für jede ihrer Aktien 0,675 West Fraser Aktien.

West Fraser baut Marktführerschaft aus

Seit dem 1. Februar wird die West Fraser Aktie neben dem Handelsplatz Toronto auch an der New Yorker Börse unter dem Symbol „WFG“ gehandelt. Gleichzeitig sind die bis dahin gehandelten Norbord Aktien ausgelistet worden.

Bereits vor der Übernahme war West Fraser mit einer Produktionskapazität von knapp 8,5 Mio. m3 das größte Holzindustrieunternehmen Nordamerikas. Mit der Norbord-Übernahme kommen 17 Produktionsstandorte, davon 15 für OSB-Platten, dazu. In Europa produziert Norbord neben OSB auch MDF- und Spanplatten sowie Möbel.

Quelle: West Fraser Timber Co. Ltd.