Der Spitzenstamm der Submission 2022 stammte aus dem hessischen Staatswald Wettenberg.
Der Spitzenstamm der Submission 2022 stammte aus dem hessischen Staatswald Wettenberg.
|

Wertholzsubmission Wettenberg mit bestem Durchschnittserlös

03. Januar 2023
Am 15. Dezember 2022 fand im hessischen Wettenberg die jährliche Eichenwertholzsubmission des Landesbetriebs HessenForst statt. Der erzielte Durchschnittserlös erreichte mit 1.090 €/Fm den höchsten, jemals in Wettenberg erzielten Wert.
Image
Der Spitzenstamm der Submission 2022 stammte aus dem hessischen Staatswald Wettenberg.
Der Spitzenstamm der Submission 2022 stammte aus dem hessischen Staatswald Wettenberg.
|

Bei der Eichenwertholzsubmission des Landesbetriebs HessenForst am 15. Dezember 2022 in Wettenberg wurden 494 Fm Eichen-Wertholz aus dem Staats-, Kommunal- und Privatwald angeboten. Vier Lose erhielten kein Gebot, der Zuschlag wurde mit einer Ausnahme bei allen anderen Losen erteilt. Insgesamt reichten 26 Bieter aus Österreich, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland Gebote ein. Insgesamt wurden somit 486 Fm für durchschnittlich 1.090 €/Fm verkauft. Das Ergebnis lag damit nicht nur 24 % über dem des Vorjahres, es war auch der höchste, jemals erzielte Durchschnittserlös in der Geschichte der Wettenberger Submission.

Höchster Durchschnittserlös aller Zeiten

Das Spitzengebot konnte laut einer Mitteilung von HessenForst ein Stamm (3,49 Fm) aus dem Staatswald Wettenberg mit 2.769 €/Fm und einem Gesamtpreis von 9.663,81 € netto erzielen, der an einen deutschen Furnierhersteller ging.

Viele der angebotenen Stämme waren aufgrund der Trockenheit und Wärme der letzten Jahre stark geschädigt oder abgestorben. Deshalb fielen die Holzqualitäten laut HessenForst-Angaben etwas geringer aus als im Vorjahr, was sich aber nicht auf die Gebote niedergeschlagen habe. Die beteiligten Waldbesitzer zeigten sich mit dem erzielten Ergebnis zufrieden.

Mit Material von HessenForst