ABO
Wertholzsubmission in St. Florian

Wertholzsubmission in St. Florian

Interessierte Wertholzeinkäufer aus Mitteleuropa findet man in diesen Tagen am Submissionsplatz in St. Florian/Österreich. Sie verschaffen sich einen Überblick über die edlen Stämme, die zur Versteigerung angeliefert wurden. Die Angebote der Holzkäufer zu einzelnen Stämmen werden am 27. Januar geöffnet.

Den Großteil der Stämme bilden heuer Eiche und Bergahorn, aber auch Birne, Esche, Walnuss oder Kirsche sind neben einigen Raritäten in St. Florian zu finden. Jeder kann sich am  27. Januar zwischen 9 und 15 Uhr über die Ergebnisse der diesjährigen Submission umfassend informieren. ÖR Ing. Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer OÖ, und KR Franz Kepplinger, Obmann des Bäuerlichen Waldbesitzerverbandes, überreichen in diesem Rahmen die „Goldene Axt“ an den Besitzer des wertvollsten Stammes.

Im April 2009 errichtete der Bäuerliche Waldbesitzerverband OÖ in Ampflwang ein Versuchsfolienlager zur Lagerung von Nadelsägerundholz.  Nach zweieinhalb Jahren wird dieses Lager nun geöffnet, um Erfahrungen über Haltbarkeit, Aussehen und Qualität des Rundholzes zu bekommen. Auf dem Submissionsplatz werden Stämme aus diesem Versuch mit einem Mobilsägewerk aufgeschnitten. Erst dann wird sich zeigen, ob die erwartete Qualität nach Lagerung in Folie erreicht werden konnte.

LK Österreich

Auch interessant

von