ABO
Logset will mit Hybridtechnik neue Maßstäbe setzen Foto: Logset

Wer hat den größten Harvester?

Aus Finnland erreichte uns die Nachricht, dass Logset sich mit der Leistung seiner Harvester an die Spitze setzen will. Das bisherige Flaggschiff aus Koivulahti, der Logset 10H, ist jetzt auch mit Achtradfahrwerk und großen, breiten Reifen im Format 750/26.5 zu bekommen. Der Mesera 280-Kran hebt bei seiner vollen Auslage von 11 m immer noch 1,7 t.Diese Zahlen verblassen allerdings, wenn man den neuen Logset 12H GTE hybrid danebenstellt: Die Basis bildet die gleiche Maschine mit dem Agco Power-Sechszylinder, der es auf 220 kW und 7,4 l Hubraum bringt. Dazu gesellt sich ein starker Elektromotor, der dem Vollernter zu einer Systemleistung von 383 kW verhilft. Das Drehmoment des Verbrenners von 1 200 Nm – an sich auch schon stattlich – wird dadurch um weitere 800 Nm aufgestockt. Der E-Motor liefert diese Kraft bei Bedarf aus dem Stand und bei allen Drehzahlen. Der technische Direktor von Logset, Jukka Kivipelto, spricht denn auch sehr selbstbewusst vom stärksten Harvester auf dem Markt: „Wir haben die Hybridtechnik schon lange beobachtet. Nun war die Zeit reif, diese in eine unserer Maschinen einzubauen. Logset-Hybrid ist konzipiert, um einen sofortigen Leistungsschub bei sehr hohen Beanspruchungen zu erzeugen. Es ist eine sehr leistungsstarke Lösung, aber auch sparsam und ökologisch. Der Dieselverbrauch ist um etwa 25 % niedriger als bei einer gleichwertigen Dieselmotoranwendung.“Passend dazu liefert Mesera seinen größten Parallelkran M 285 H mit einem Bruttohubmoment von 285 Nm. Dessen maximale Reichweite liegt bei 9,7 m. Voll ausgefahren stemmt er 2050 kg.

Logset/Red.
Logset will mit Hybridtechnik neue Maßstäbe setzen Foto: Logset Dr. Johann Georg Hasenkamp †

Auch interessant

von