Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Wer bietet

Wer bietet weniger?

Die Doll Fahrzeugbau GmbH hat erstmals einen Sattelzug mit einem Gesamtgewicht von unter 20 t ausgeliefert. Käufer ist der Holzfuhrbetrieb Helmut Schlichtherle aus Ellwangen. Er besitzt seit 2013 einen MAN TGX 26.540 6 × 2 Hydrodrive, der mit dem leichten Epsilon Ladekran Q170Z96 exakt 13 080 kg wiegt. Diesen Lkw hat er nun bei Doll mit einem teleskopierbaren Zweiachs-Sattelauflieger Logo 20 mit 6 060?kg Leergewicht komplettiert, sodass der Gesamtzug mit diversem Kleinkram auf ein Eigengewicht von nur 19,44 t kommt.Doll bietet die Logo-Auflieger seit 2012 in einer Leichtbauvariante an. Ausgangsbasis dieser Fahrzeuge ist das bewährte Grundkonzept mit wahlweise vier bis zehn Schemeln, einem teleskopierbaren Hauptrahmen sowie einer hydraulischen Zweikreis-Verdrängerlenkung. Doll konnte mit Feinkornstahl geringere Wandstärken umsetzen und verwendete zudem wo immer möglich Alumimium: zum Beispiel bei den Abdeckblechen, beim Luftkessel oder bei den Felgen. Auch die kleineren Räder, die vier Rungenschemel der D-Serie von Exte oder der Verzicht auf hydraulisch verschiebbare Rungen und Hydraulikstützen tragen zu dem geringen Gewicht bei.Trotzdem ist das Fahrzeug laut Doll weiterhin voll geländetauglich, und Schlichtherle muss auch nicht auf Extras wie Ablgeitrohre am dritten und vierten Schemel oder auf eine Zentralschmieranlage verzichten.

Doll/Red.

Auch interessant

von