ABO

Weniger der land- und forstwirtschaftliche Betriebe in Österreich

Im Jahr 2016 gab es in Österreich 48.200 forstwirtschaftliche Betriebe, so ein vorläufiges Ergebnis der Agrarstrukturerhebung 2016 von Statistik Austria.

Im Jahr 2016 gab es in Österreich insgesamt 161.200 land- und forstwirtschaftliche Betriebe, wie aus vorläufigen Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 von Statistik Austria hervorgeht. Die Betriebszahl lag mit 161.200 um 3 % unter jener, die bei der letzten gleichartigen Erhebung im Jahr 2013 (166.300) ermittelt wurde. Der Betriebsrückgang hat sich damit etwas verlangsamt: 2013 wurden um 7.000 Betriebe (-4 %) weniger als 2010 (173.300) festgestellt, vor rund 20 Jahren waren noch 239.100 land- und forstwirtschaftliche Betriebe erhoben worden. ; Von den 161.200 Betrieben wurden 36 % im Haupterwerb (2013: 37 %) und 54 % im Nebenerwerb (2013: 55%) geführt, d. h. rund 90 % der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe in Österreich wurden als Familienbetriebe geführt. Bei den restlichen 10 % handelte es sich um Personengemeinschaften bzw. Betriebe juristischer Personen. ; Die Auswertung nach Betriebsformen ergab, dass 48.200 (30 %) der Betriebe auf Forstwirtschaft spezialisiert waren. ; Endgültige bzw. detaillierte Ergebnisse zur Agrarstrukturerhebung 2016 werden im 4. Quartal 2017 veröffentlicht.

Bundesanstalt Statistik Österreich

Auch interessant

von