Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Zum weltweiten Handel mit Hackschnitzeln im Jahr 2016

Weltweit hat der Handel mit Hackschnitzeln in den vergangenen 15 Jahren kontinuierlich um jährlich rund 4 % zugenommen. Im Jahr 2016 wurden schätzungsweise 35,6 Mio. t gehandelt, wobei die größten Abnehmer die Zellstoffwerke in China und Japan waren. Während der Handel mit Laubholz-Hackschnitzeln im Jahr 2016 ein Allzeithoch erreichte, blieben die Im- und Exporte von Nadelholz-Hackschnitzeln in den vergangenen Jahren etwa stabil.
Verbraucher. Die mit Abstand wichtigsten Verbraucher von Hackschnitzeln sind Japan und China. Dies trifft vor allem auf Laubholz-Hackschnitzel zu: Im Jahr 2016 gingen 84 % der weltweiten Handelsströme in diese Regionen. Im Jahr 2007 lag der Anteil noch bei 75 %. Im Jahr 2016 wurde Japan in der Rangliste der wichtigsten Abnehmer von China abgelöst. Nachdem in China die Kapazitäten für die Zellstoffherstellung weiter ausgeweitet werden, dürfte sich daran auch in den kommenden Jahren nichts ändern.
Lieferländer. Die wichtigsten Lieferländer für Laubholz-Hackschnitzel waren im vierten Quartal 2016 Vietnam, Australien, Chile und Südafrika. In den zurückliegenden drei Jahren haben sich auf der Angebotsseite die Lieferanteile teils kräftig geändert: Starke Zunahmen waren bei Australien, Südafrika, Brasilien und Chile zu beobachten, während die Exporte aus Indonesien, Uruguay und Thailand gesunken sind.
Schwerpunktländer. Etwa ein Drittel des weltweiten Handels mit Hackschnitzeln ging schwerpunktmäßig nach Finnland, Schweden und in die Türkei.
Die finnische Forstwirtschaft ist seit langem auf Rundholz und Hackschnitzel aus dem benachbarten Russland und den baltischen Staaten angewiesen. Im Jahr 2016 importierte Finnland für die Zellstoffindustrie fast 1,7 Mio. t Hackschnitzel, wobei der Großteil aus Russland stammte. Die derzeitigen Importvolumina hatten sich bereits vor etwa fünf Jahren um rund ein Viertel reduziert, nachdem zum einen mehr inländische Ware zur Verfügung stand, zum anderen auch mehr Rundholz verwendet wurde.
Die Türkei ist in den vergangenen fünf Jahren zu dem weltweit fünftwichtigster Abnehmer geworden. Dabei werden in der Türkei die Hackschnitzel nicht für die Produktion von Zellstoff verwendet, sondern für die Verwendung in einer großen und expandierenden MDF-Industrie
HMI/Quelle: WRI

Auch interessant

von