ABO

Weltweiter Schnittholzbedarf wächst weiter

Trotz einer Abschwächung der Weltwirtschaft stieg die Nachfrage nach Schnittholz in diesem Jahr auf diversen großen Holzmärkten. Vor allem in China, Großbritannien, Ägypten und den Niederlanden war ein erhöhter Bedarf festzustellen. In der ersten Jahreshälfte 2019 legte der weltweite Handel mit Nadelschnittholz gegenüber dem Vorjahr um gut 5 % zu.

Von den wichtigsten Importländern der Welt war im laufenden Jahr nur in Japan und Deutschland ein stärkerer Rückgang der Importe zu verzeichnen. Die Holzeinfuhren in Deutschland sind um 6,1 % gesunken, während die Exporte um 9,2 % gestiegen sind. Der deutsche Außenbeitrag ist damit von rund 1,5 Mio. m³ in den ersten sechs Monaten 2018 auf 2 Mio. m³ im gleichen Zeitraum 2019 gestiegen.

HMI/Quelle: WRI

Auch interessant

von