Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Robert Ebner

WM 2013 der Stihl Timbersports Series

Neuseeland verteidigte seinen Titel bei der Team-Weltmeisterschaft der Stihl Timbersports Series. Beim Aufeinandertreffen der weltbesten Sportholzfäller in Stuttgart setzten sie sich am 25. Oktober 2013 durch. Silber ging an die USA, Australien errang Bronze.
Deutschland war als bestes europäisches Team im Viertelfinale trotz einer starken Leistung ausgeschieden und belegte am Ende Rang fünf.
Mannschaftswettbewerb
Bei den Wettkämpfen in der Stuttgarter Porsche-Arena waren die besten Sportholzfäller der Welt im Kampf um den Mannschaftstitel angetreten. 21 Nationen-Teams sowie eine Staffel der besten deutschen bzw. internationalen Nachwuchssportler kämpften um die begehrte Trophäe. Silber ging am Ende an die USA, Australien erreichte den dritten Platz. Mit 5.000 Zuschauer war die Porsche-Arena ausverkauft.
Unter dem Jubel des Publikums lag das deutsche Team im Viertelfinale anfangs noch mit dem US-Team gleichauf, im Verlauf des Durchgangs fielen sie dann aber leicht zurück. Mit einer Zeit von 1:11.92 lagen sie schließlich 8,5 Sekunden hinter dem US-Team. Am Ende stand ein achtbarer fünfter Platz, womit Deutschland gleichzeitig bestes europäisches Team wurde.
Der Mannschaftswettbewerb der Stihl Timbersports Series wird als Staffelwettkampf ausgetragen. Nacheinander absolvieren die vier Sportler einer Mannschaft je zwei Disziplinen mit der Axt (Underhand Chop, Standing Block Chop) und an der Säge (Single Buck, Stock Saw). Alle Disziplinen gehen auf klassische Waldarbeitertätigkeiten zurück und verbinden die Bewahrung von Traditionen mit den Ansprüchen des Hochleistungssports.
Einzelwettkampf 
Den Einzelwettkampf der Stihl Timbersports Series am 26. Oktober absolvierte Brad De Losa aus Australien als neuer Weltmeister. Er beendete damit die Dominanz des Neuseeländers Jason Wynyard, der vier mal in Folge in den letzten Jahren den Titel errungen hatte. Beim Aufeinandertreffen der weltbesten Sportholzfäller geht Silber an Matt Cogar aus den USA, Martin Komárek aus Tschechien wird mit Bronze bester Europäer.
Für den Deutschen Robert Ebner sah es lange nach einem Platz auf dem Treppchen aus. In der ersten Disziplin lag er beim Underhand Chop nur 18 Hundertstel hinter dem US-Amerikaner Matt Cogar und brach beinahe den deutschen Rekord. Am Ende wurde es ein vierter Platz im Gesamtklassement.

Thomas Halsner
Wolfgang Kraus und Stefan Stark. Foto: Stihl Timbersports Series 2013 Der Australier Brad De Losa ist neuer Weltmeister der Stihl Timbersports Series. In der letzten Disziplin sicherte er sich an der Hot Saw den Titel. Foto: Stihl Timbersports Series 2013/Andreas Langreiter   Über 100 Sportler aus 23 Nationen nahmen am Teamwettbewerb der Weltmeisterschaft 2013 der Stihl Timbersports Series teil. Am Ende stand erneut Neuseeland ganz oben auf dem Treppchen. Foto: Stihl Timbersports Series 2013 Die deutsche Mannschaft (v.l.): Danny Mahr

Auch interessant

von