ABO
Wellpappe mit gutem ökologischem Image wird zum Markenbotschafter

Wellpappe mit gutem ökologischem Image wird zum Markenbotschafter

Gute Verpackungen reduzieren Retouren-Kosten im Onlinehandel

Der Digitalverband Bitkom geht davon aus, dass jedes zehnte Produkt in der E-Commerce Branche wieder beim Absender landet. Besonders häufig retourniert werden Modeartikel, von denen nicht einmal die Hälfte beim Verbraucher bleibt.
In der Kalkulation der Versandhändler schlägt das Hin und Her der Waren als erheblicher Kostenblock zu Buche: Der finanzielle Aufwand für Porto, Sichtung und Aufbereitung der Artikel, Abschreibung unverkäuflicher Ware, IT, Logistik und Einlagerung liegt pro retourniertem Artikel bei durchschnittlich 10 €. Diesen Wert hat das EHI Retail Institute in einer kürzlich veröffentlichten Befragung unter 112 Unternehmen im deutschsprachigen Raum ermittelt.
Die Kölner Handelsforscher gehen dabei davon aus, dass für die allermeisten Onlinehändler Retouren zum Geschäftsmodell gehören.
Kosten rücken in den Blick
Mit dem starken Wachstum des Einkaufens im Netz steigt allerdings auch bei den Händlern das Interesse daran, den Aufwand für Retouren zu verringern und das Retourenmanagement effizienter zu gestalten.
„Sichere Verpackung“ zählt dabei zu den häufig genannten Strategien. Schon der Weg zum Kunden kann dazu beitragen, dass es gar nicht erst zur Rücksendung kommt. Mehr als die Hälfte der Befragten setzt sich aktuell mit Fragen der Verpackungsoptierung auseinander, um sicherzustellen, dass die Waren unbeschadet beim Besteller ankommen und damit Rücksendungen wegen Schäden ausbleiben.
Versender setzen auf Wellpappe
Mehr als drei Viertel der Onlineshops richten ihr Augenmerk besonders darauf, dass die Verpackung ausreichend stabil ist und in der richtigen Materialstärke zur Verfügung steht. Auch geeignetes Füllmaterial (64 %), optimale Verpackungsvarianten (56 %) und möglichst wenig Luft in der Versandverpackung (55 %) nannten die Befragten als wichtige Kriterien für die optimale Reisebegleitung ihrer Waren auf dem Weg zum Verbraucher. Dabei nutzen knapp 90 % der Versender stabile Wellpappenverpackungen, die in durchschnittlich sieben verschiedenen Varianten eingesetzt werden.
70 bis 80 % der retournierten Ware wird in der Originalverpackung an den Absender zurückgeschickt. Bekommt die Vase auf dem Rückweg aber einen Knacks oder die Büroleuchte einen Wackelkontakt, entsteht Abfall statt Umsatz, was nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökologisch nachteilig ist. Mehr als ein Drittel der Befragten ist sich bewusst, dass an dieser Stelle Effizienzpotenzial zu heben ist. Für sie sind nicht mehr verkäufliche Artikel „entscheidende Kostentreiber“. Die Wahl einer auch bei mehrmaligem Einsatz verlässlich schützenden Wellpappenverpackung spielt daher eine wichtige Rolle bei der angestrebten Kostenreduzierung.
Clevere Verschluss-Systeme
Eine zweckmäßige E-Commerce-Verpackung kann aber noch mehr als empfindliche Ware vor den Beanspruchungen der rauen Logistik-Wirklichkeit zu schützen. Um den Mitarbeitern des Versenders und dem Kunden zuhause die Arbeit zu erleichtern, haben Wellpappenunternehmen besondere Verschluss-Systeme entwickelt. Spezielle Klebestreifen auf den Verschlusslaschen der Versandkartons verkürzen den Verpackungsprozess beim Versender um bis zu 50 % und ermöglichen darüber hinaus ein mehrfaches Öffnen und sicheres Wiederverschließen. Darüber freut sich sowohl der Kunde des Online-Händlers als auch der Adressat der Retoure.
Händler und Verbraucher schätzen das ökologische Image
„Die Ergebnisse der EHI-Studie machen deutlich, wieso Versandverpackungen aus Wellpappe ein wichtiger Möglichmacher für den boomenden Wirtschaftszweig E-Commerce sind“, kommentiert Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des Verbandes der Wellpappen-Industrie, die EHI-Zahlen. Die Wellpappenverpackung lasse sich durch Materialauswahl und Konstruktion exakt auf die Anforderungen des Onlinehandels anpassen. Wegen ihrer nachhaltigen Eigenschaften und dem geschlossenen Recyclingkreislauf genieße Wellpappe unter den Verbrauchern ein sehr gutes ökologisches Image und gewinne zudem auch als bedruckter Markenbotschafter immer mehr an Bedeutung. „Wir freuen uns, dass die Versandhändler den Beitrag guter Verpackung für verbesserte Geschäftsprozesse wertschätzen“, so Wolfrum.
Verband der Wellpappen-Industrie

Auch interessant

von