Holztransport

Handheld-Verbot: Weitere Schonfrist für Handfunkgeräte

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Zum 30.06.2021 wird die Übergangsfrist für das Verbot der Nutzung von Funkgeräten im Fahrzeug, die aufgenommen oder gehalten werden müssen (sog. Handheld-Verbot) auslaufen. Stand heute hat sich an der Marktverfügbarkeit von praxistauglichen Geräten mit Freisprecheinrichtung aber nichts geändert.

Vor diesem Hintergrund haben sich der BGL, die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) und der Runde Tisch #Amateurfunk gemeinsam an das Bundesverkehrsministerium gewandt und darum gebeten, die bereits im letzten Jahr umgesetzte Verlängerung der Übergangsfrist erneut zu verlängern.

Das BMVI hat nun reagiert und die Länder darum gebeten, weiterhin von einer Kontrolle der Nutzung von Funkgeräten inkl. Ahndung abzusehen. Die Bundesländer können nun selbst entscheiden, ob sie der Empfehlung folgen oder nicht. Hamburg und Schleswig Holstein haben bereits angekündigt, das Verbot bis Ende des Jahres nicht zu umzusetzen.

BGL/Red.