Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Weitere Kürzungen bei Canfor

Der kanadische Konzern Canfor drosselt seine Schnittholzproduktion in Britisch-Kolumbien um 70 %.

Nach bereits Ende März umgesetzten Produktionskürzungen in Kanada, den USA und Schweden, plant Canfor, den Schnittholzhausstoß seiner westkanadischen Standorte weiter zu reduzieren.

Vom 13. April bis 1. Mai möchte man die Produktion in Britisch-Kolumbien um weitere 100 Mio. bft (nominal rund 236.000 m³; umgerechnet auf einen europäischen Produktionsausstoß sind das 160.000 m³ auf Basis 2-by-4) drosseln. Das entspricht in Summe einer Kürzung auf 30 %. Die Gründe dafür liegen im globalen Nachfragerückgang sowie im Preisverfall aufgrund der COVID-19-Pandemie.

holzkurier.com

Auch interessant

von