ABO

Weihnachtsstimmung im Wald

In der Adventszeit laden bundesweit Landesforstverwaltungen und Waldakteure zu stimmungsvollen Terminen in den Winterwald ein.

Von der „Wichtelwerkstatt im Advent“ (Berlin), über „Weihnachten im Märchenwaldhaus“ (Rothemühl), die „Waldweihnacht“ in Erpel bis zum „Heiligabendspaziergang mit dem Förster“ (Darmstadt). Im Veranstaltungskalender der Website Waldkulturerbe.de finden sich jetzt unzählige Adventstermine für Jung und Alt.
Gerade wer mit Kindern nach Anregungen sucht, wird hier fündig. Einfach Postleitzahl, Veranstaltungsart, gewünschten Ort oder Zeitraum in die Suchmaske eingeben, schon werden Aktivitäten in der Nähe angezeigt.
Forstämter und Waldhäuser öffnen ihre Tore
Als besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest bieten die Waldtermine eine willkommene Abwechslung zum hektischen Alltag: Forstämter und Waldhäuser öffnen ihre Tore und bieten von Märchenerzählungen am Lagerfeuer bis zur Wanderung im Winterwald und der Spurensuche mit dem Förster für jeden das richtige. Vorausgesetzt, die Teilnehmer denken an warme Kleidung und festes Schuhwerk.
Christbäume aus der Region zum Selberschlagen
Auch wer seinen Tannenbaum mit der Familie aussuchen will, findet Tipps im Veranstaltungskalender. Bei kleineren Weihnachtsmärkten der Waldbesitzer und Förstereien werden meist eigene Christbäume aus der Region angeboten. Oft auch zum Selberschlagen: etwa beim „Weihnachtsbaumerlebnisschlagen im Holzfällercamp“ in Auerbach/OT Beerheide oder dem „Weihnachtsbaumschlagen im Waldgebiet Massenei“ in Seeligstadt.
Waldkulturerbe ist die Informationsplattform zur Nachhaltigkeit in der Waldbewirtschaftung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.
 

Hier geht es zum Veranstaltungskalender und den Adventstipps

 
Projektbüro Waldkulturerbe

Auch interessant

von