ABO
Waldzertifizierung nach PEFC

Waldzertifizierung nach PEFC nimmt weiter Fahrt auf

Die 20. Mitgliederversammlung von PEFC Deutschland e.V. fand am 5.7.2018 und damit am Folgetag des zweiten „Forum Zertifizierung“ von PEFC in Heidelberg statt.

Die diesjährige PEFC-Waldhauptstadt Heidelberg bot rund 40 Mitgliedern sowie Vertretern aus dem Cluster Forst und Holz und weiteren Interessengruppen die Möglichkeit, sich über die Weiterentwicklung von PEFC auf nationaler und internationaler Ebene zu informieren.

Wie PEFC-Geschäftsführer Dirk Teegelbekkers berichtete, bemüht sich Indien derzeit um den Aufbau eines Systems zur Zertifizierung nachhaltiger Waldbewirtschaftung mit dem Ziel, dieses bei PEFC International zur Anerkennung einzureichen. Diesen Schritt hat Südafrika bereits gewagt und sein SAFAS Certification Scheme zur Anerkennung vorgelegt. Die Waldbewirtschaftung in Rumänien, dessen Zertifizierungssystem erst kürzlich von PEFC International anerkannt wurde, wurde im Rahmen einer PEFC-Exkursion in der ersten Maiwoche 2018 vor Ort erkundet.

Zudem wurde den Teilnehmern der aktuelle Stand der PEFC-Standardrevision auf internationaler Ebene vorgestellt. Der PEFC-Vorsitzende Prof. Dr. Andreas W. Bitter arbeitet als Mitglied der Arbeitsgruppe intensiv an der Fertigstellung der internationalen PEFC-Waldstandards mit. Die Generalversammlung wird das Dokument voraussichtlich auf ihrer nächsten Sitzung Mitte November 2018 in Genf verabschieden.

Hannah Kuhfeld, zuständig für Marketing und Kundenmanagement, berichtete den Teilnehmern von den Erfolgen der PEFC-Endverbraucherkampagne „Wunschwald“: Diese 2017 gestartete Kampagne wird seit Beginn 2018 von der BAUHAUS AG mit der PEFC-zertifizierten Eigenmarke „Logoclic“ weitergeführt und konnte bereits über 40.000 Wünsche sammeln.

Catrin Fetz, verantwortlich für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, stellte die Planungen für die kommunikative Begleitung des PEFC-Jubiläumsjahres 2019 vor. PEFC Deutschland wird 2019 Gastgeber für die internationale PEFC-Generalversammlung sein, die im Spätherbst in Würzburg stattfinden wird. Zudem wurde entschieden, den Wettbewerb „PEFC-Waldhauptstadt“ auch 2019 fortzuführen.

Neue Mitglieder im Deutschen Forst-Zertifizierungsrat

Drei neue Mitglieder wurden von der PEFC-Mitgliederversammlung in den Deutschen Forst-Zertifizierungsrat (DFZR) gewählt: Karsten Spinner, AGDW – Die Waldeigentümer (für Petra Sorgenfrei); Andreas Schlegel, Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (auf die vakante Stellevertreterposition) sowie Martin Drews für den Verband Deutscher Papierfabriken (für Vanessa Sterner). Auch wurde die Interessengemeinschaft (IG) Forst als Mitglied von PEFC Deutschland e.V. aufgenommen.

 

PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft. PEFC ist in Deutschland das bedeutendste Waldzertifizierungssystem: Mit 7,5 Mio. ha zertifizierter Waldfläche sind bereits rund zwei Drittel der deutschen Wälder PEFC-zertifiziert. Mehr Informationen im Internet unter www.pefc.de

PEFC Deutschland

Auch interessant

von