Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Waldwirtschaft Schweiz mit Standortbestimmung im Jahr der Wälder

Waldwirtschaft Schweiz mit Standortbestimmung im Jahr der Wälder

Aus Anlass des Internationalen Jahres des Waldes 2011 führte WaldwirtschaftSchweiz am 18. Januar ein Mediengespräch durch. Verbandsvertreter nahmen dabei eine Standortbestimmung aus Waldeigentümersicht vor.

Die Frage des Status und des Schutzes der Waldfläche in der Schweiz erhält ausgerechnet im Internationalen Jahr des Waldes eine ungeahnte Dynamik. Im Rahmen einer laufenden Revision des Waldgesetzes soll der Waldflächenschutz in denjenigen Gebieten flexibilisiert werden, wo sich der Wald ausbreitet, also vor allem im Gebirgsraum. Waldwirtschaft Schweiz unterstützte in der Vernehmlassung dieses Vorhaben. Landwirtschaftskreise stellen jetzt aber die gesamte Waldflächenpolitik zur Disposition. Die Waldflächenpolitik soll aus dem Waldgesetz herausoperiert und in die Raumplanung transferiert werden. Diese Entwicklung löst bei den Waldeigentümern Unbehagen und Widerstand aus. Es ist zu befürchten, dass unter dem Regime der Raumplanung der Schutz der Waldflächen aufgeweicht wird. Der Druck auf die Waldflächen im Mittelland, wo der Landhunger für Siedlungen, Gewerbe und Infrastrukturbauten enorm ist, würde zunehmen.

Es ist das Los der Waldeigentümer, dass viele Waldleistungen, die auf ihren Pflege- und Bewirtschaftungsaufwand zurückzuführen sind, selbstverständlich und ohne finanzielle Gegenleistung beansprucht werden. Es ist deshalb ein wichtiges Anliegen, dass die bedeutenden öffentlichen Leistungen des Waldes durch die Nutznießer bzw. die Öffentlichkeit finanziell besser abgegolten werden. Ebenso wichtig ist die Forderung nach einem genügenden unternehmerischen Handlungsspielraum, dort wo es einen eigentlichen  Markt gibt, nämlich in der Holzproduktion.

Das Internationale Jahr des Waldes ist für die Schweizer Waldwirtschaft eine kommunikative Chance, die es zu nutzen gilt. Waldwirtschaft Schweiz hat deshalb gemeinsam mit anderen forstlichen Organisationen Waldeigentümer, Forstbetriebe, Forstunternehmen und den öffentlichen Forstdienst dazu eingeladen, 2011 in ihrer Region gezielt Veranstaltungen durchzuführen.

Waldwirtschaft Schweiz

Auch interessant

von