Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Waldverband Österreich: Guten Holzmarkt nutzen

Aufgrund witterungsbedingt geringer Holzernteaktivitäten und untergeordneter Schadholzmengen im 3. Quartal 2014, sind die Lager der Holz verarbeitenden Industrie in Österreich aufnahmefähig. Der Sägerundholzpreis ist auf ansprechendem Niveau stabil, so der Waldverband Österreich. Trotz schwieriger Schnittholz-Absatzmärkte signalisiert die Sägeindustrie weiterhin einen hohen Bedarf an Frischholz.
„Auch wenn die Wachstumsprognosen von den Wirtschaftsforschungsinstituten laufend nach unten revidiert werden und die allgemeinen ökonomischen Rahmenbedingungen zu wünschen übrig lassen, haben wir derzeit trotzdem eine sehr gute Nachfrage nach Nadelsägerundholz bei ansprechendem Preisniveau. Ich bin davon überzeugt, dass die Mitglieder der Waldverbände die Chancen erkennen und die wieder sehr gute Holzmarktsituation zu nutzen wissen“, ist sich Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter, Obmann Waldverband Österreich, sicher.
Konkreter Nachfrage sollte nach Möglichkeit entsprochen und bei günstiger Witterung umgehend mit der Holzernte begonnen werden, denn nur allzu rasch kann diese die Holzerntearbeiten auch wieder verhindern.
Waldverband Österreich

Auch interessant

von