ABO
Waldkulturerbe beim Festival of Lights

Waldkulturerbe beim Festival of Lights

Vom 12. bis zum 23. Oktober werden beim Festival of Lights berühmte Berliner Wahrzeichen und Plätze künstlerisch illuminiert und die Hauptstadt damit in ein stimmungsvolles Lichtermeer tauchen. Im aktuellen Internationalen Jahr der Wälder 2011 können die Berliner und die rund eine Million Gäste dabei das Waldkulturerbe auf dem Brandenburger Tor entdecken: Dafür werden die besten „ohne ihn“-Sprüche der Bürgerinnen und Bürger gesucht.
Mitmachen und die Quadriga erhellen
Deutschlands berühmtestes Tor erstrahlt vom 20. bis zum 23. Oktober nämlich ganz im Lichte des Waldkulturerbes. Und jeder kann diese Illumination mitgestalten, mit einem eigenen „ohne ihn“-Statement. Dieses sollte zum Ausdruck bringen, was ihm ohne den Wald fehlen würde. Ohne ihn etwa wäre Beethoven ungehört, Goethe unlesbar und Obelix verhungert. Ohne ihn wäre aber auch unser Alltag schlichtweg nicht vorstellbar: Vom ersten Kaffee, der Morgenzeitung über das Druckerpapier bis hin zum Esstisch, und nicht zu vergessen das saubere Wasser und die klare Luft – all das haben wir dem Wald zu verdanken. 
Was wäre also Ihr Leben ohne den Wald? Wer diese Frage besonders kreativ in einem kurzen Satz bis zum 15. Oktober beantwortet auf: www.wald2011.de/brandenburgertor, ist mit etwas Glück dabei und erleuchtet das Brandenburger Tor mit seinem Statement!
 
Infos rund um unser Waldkulturerbe
Unter dem Motto „Entdecken Sie unser Waldkulturerbe!“ beteiligen sich über 1000 verschiedene Akteure unter der Federführung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am Internationalen Jahr der Wälder. Schirmherr der bundesweiten Aktivitäten ist Bundespräsident Christian Wulff. Insgesamt finden rund 6000 Wald-Aktionen im UN-Jahr statt.
Der zentrale Veranstaltungskalender findet sich unter: www.wald2011.de.
 
Kampagnenbüro Internationales Jahr der Wälder

Auch interessant

von