Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Wer mit offenen Augen durch den Wald geht, entdeckt so manches kuriose Wesen.

Wald@home – digitale Lernangebote rund um den Wald

Die Landesforsten Rheinland-Pfalz bauen ihr digitales Angebot für Waldwissen und -pädagogik aus. So können Eltern und Lehrkräfte das Alternativangebot im Homeschooling verwenden. Auf Grund der Corona-Pandmie mussten alle Ausflüge zu waldpädagogischen Einrichtungen und ähnliches abgesagt werden.

Auch auf die Waldpädagogik im Land wirkt sich das Corona-Virus aus: Klassenfahrten in Waldjugendherbergen, Gruppen-Ausflüge ins Walderlebniszentrum (WEZ) oder Haus der Nachhaltigkeit (HdN) und Führungen mit Forstleuten – all das ist derzeit nicht möglich. Landesforsten Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen Wochen ein Alternativangebot für Waldwissen aufgebaut, das Lehrkräfte und Eltern für das Homeschooling nutzen können.

Social Media und der Wald „connected“

Auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen von Landesforsten Rheinland-Pfalz sind Video-Clips und „Stories“ zu finden. „Wenn die Kinder wegen des Corona-Virus nicht wie sonst in Gruppen in den Wald kommen können, bringen wir ihnen den Wald eben nach Hause“, sagt Carina Young, Försterin und Waldpädagogin im Soonwald, über Wald@home. Die Video-Clips und „Stories“ bei Facebook und Instagram reichen vom informativen, interaktiven Quiz zu Nadelbaum-Zapfen über Bastel-Anleitungen für Schwirrholz, bis hin zu Pilz-Bild und Waldherz.

Das Angebot von Wald@home wird fortlaufend ausgebaut und ergänzt die breiten fachlichen Informationen, die Landesforsten Rheinland-Pfalz bereits vor Corona zur Verfügung gestellt hat. Von Steckbriefen zu Baum- und Waldtierarten sowie Erklärungen der Funktionen des Waldes bis hin zu praktischen Informationen für jeden Waldbesuch reicht die Wissenspalette.

Foto: Instagram @landesforsten.rlp / Carina Young

„Story Zapfen-Quiz“: Welcher Zapfen gehört zu welchem Baum?

Und warum findet man nie echte Tannenzapfen auf dem Boden? Das Zapfen-Quiz verrät es.

Haus der Nachhaltigkeit und Wald-Läden geöffnet

Neben dem Wald-Besuch und der Wald-Wanderung, die während der gesamten Pandemie möglich waren, ist auch der Besuch von Wald-Spielplätzen in Rheinland-Pfalz wieder erlaubt. So ist beispielsweise das „Wichtelparadies“ am Walderlebniszentrum (WEZ) im Soonwald für Wald-Gäste geöffnet. Auch der „Wald Laden“ des WEZ sowie der „Pfälzer Waldladen“ im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz haben den Betrieb wiederaufgenommen und bieten von Spielen über Bücher bis hin zu Wild-Fleisch für Grill und Pfanne Wald-Produkte für jedes Alter. Das Haus der Nachhaltigkeit hat zudem seinen Ausstellungsbereich wieder für Freunde der Nachhaltigkeit geöffnet.

HIER GEHT’S ZU WALD@HOME:

Homepage

Instagram

Facebook

 

Quelle: Landesforsten RLP

Auch interessant

von