ABO

Waldbrandstatistik 2012

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) veröffentlicht jedes Jahr die Waldbrandstatistik für die Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 2012 wurden 701 Waldbrände auf 269 ha Fläche gemeldet. Das sind 42 % weniger Brände im Vergleich zum langjährigen Mittel.

Bei 179 der 701 Waldbrände in Deutschland 2012 konnte als Brandursache Fahrlässigkeit ermittelt werden. In 41 % der Fälle konnte keine Ursache ermittelt werden.

Der finanzielle Schaden je Hektar verbrannter Waldbrandfläche liegt mit 1.803 EUR niedriger als in den meisten Vorjahren. Der Gesamtschaden in 2012 beläuft sich für die Waldbesitzer auf rund 484.000 EUR. Die Waldbrandgefahr war im Mai mit 229 gemeldeten Bränden neben August (108) und März (104) am höchsten. Im Bundesländervergleich führt Brandenburg mit 241 Bränden auf rund 78 ha vor Sachsen (82 Brände; 14,2 ha) und Sachsen-Anhalt (67 Brände; 12,7 ha).

Im Jahr 2012 wurden fast 2,5 Mio EUR für die Waldbrandvorbeugung und Kontrolle gemeinsam von der öffentlichen Forstverwaltung und der privaten Hand ausgegeben.

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) fasst jährlich die in Deutschland gemeldeten Waldbrände, deren Ursachen sowie die damit verbundenen wirtschaftlichen Schäden zusammen. Die Waldbrandstatistik soll ein Bild des abgelaufenen Jahres zeichnen und durch Ursachenforschung helfen, die richtigen Maßnahmen bei der Aufklärung der Bevölkerung zu treffen.

 
download der vollständigen BLE-Waldbrandstatistik 2012

BLE

Auch interessant

von