Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Maria Heinrich und Christian Burkhardt mit ihren Töchtern Zoe (elf), Gesa (acht) und Finja (sieben Monate) vor ihrem eigenen Wald.

Christian Burkhardt: Blick auf die folgenden Generationen

Im Süden Brandenburgs liegt der Wald von Christian Burkhardt und seiner Familie. 4 ha Wald gehören zu dem kleinen Nebenerwerbsbetrieb, die aber werden mit vollem Herzen und viel Engagement bewirtschaftet.

Hauptberuflich ist der 39-jährige Feuerwehrmann in Bad Liebenwerda. Vor 20 Jahren hat er den Wald geerbt und mittlerweile noch einige Flächen hinzugekauft. Seit 1999 versucht Burkhardt, den Wald von ehemals reinen Kiefernbeständen mit einer naturnahen Bewirtschaftung in einen klimastabilen und artenreichen Mischbestand mit 15 verschiedenen Baumarten umzuwandeln.

Die Bewirtschaftung erfolgt komplett in Eigenregie. Dabei kann Burkhardt nachweisen, dass auch eine Kleinwaldbewirtschaftung mit den möglichen Fördergeldern kostendeckend ist. Wert legt Burkhardt auf die Erhaltung von Biotopbäumen und den Verbleib von Kronen und Wurzelstöcken im Wald.

Bei all seinen Aktivitäten bezieht er seine Familie und auch die benachbarten Waldbesitzer mit ein. Hier steht er gerne bei Fragen zu Fördermöglichkeiten forstlicher Arbeiten zur Verfügung.

Waldrand gestalten

Bereits vor zwei Jahren hat die Familie einen Waldrand naturnah mit Schlehen, Hagebutten und Holunder umgestaltet. Ein Ziel ist es, den Wind vom Acker über die Bestände zu leiten, um so das Windwurfrisiko in den dahinterliegenden eigenen Beständen aber auch bei den Waldnachbarn zu reduzieren.

Zertifizierung

Familie Burkhardt hat ihre doch kleinen Flächen wiederholt nach PEFC zertifizieren lassen und zeigten so mit großem Stolz auch anderen Waldbesitzern, dass sich nicht nur große Firmen für nachhaltige Waldbewirtschaftung einsetzen, sondern auch Kleinwaldbesitzer.

Waldbrandbeauftragter

Da die Region in den letzten Jahren öfter von Waldbränden betroffen war, engagiert sich Christian Burkhardt aktiv am Waldbrandschutz. So wurde er vom Kreisbrandmeister des Landkreises Elbe Elster zum Koordinator der AG Waldbrand berufen. Als Feuerwehrmann und Waldbesitzer soll Burkhardt die Interessen von Feuerwehr und Waldbesitzern unter einen Hut vereinen.

Unabhängig davon hat Burkhardt in seinem Wald einen Löschwasserbrunnen für den Waldbrandschutz bohren lassen. Dieser hat eine Leistung von 1.900 l/min. Er steht auch allen benachbarten Waldbesitzern zur Verfügung und ist direkt an einem Waldbrandschutzweg errichtet.

Zur Finanzierung hat der Feuerwehrmann einen Förderantrag beim Landesbetrieb Forst Brandenburg gestellt. Zuerst musst er den Brunnen jedoch aus eigener Tasche vorfinanzieren. Bei Familie Burkhardt spürt man die Liebe für den eigenen Wald und den seiner Nachbarn in ganz besonderer Weise.

Onlinevoting

Stimmen Sie online mit ab: Ab dem 1. Juni können Sie unter www.deutscher-waldpreis.de einem der drei Finalisten des DEUTSCHEN Waldpreises in allen Kategorien Ihre Stimme geben.

 

Projektpartner und Sponsoren des DEUTSCHEN Waldpreises 2020

Sponsoren DEUTSCHER Waldpreis 2020
Sponsoren DEUTSCHER Waldpreis 2020 Quelle: DLV

Rainer Soppa

Auch interessant

von