Ausbildung ForstBranche Waldbau

Waldbauernschule bekommt digitales Klassenzimmer

Bearbeitet von Rainer Soppa

„Flipped Classroom“ das klingt doch lustig? Doch ist diese zum Beispiel in Finnlands Schulen erfolgreiche Lernmethode eine durchaus ernste Angelegenheit. Sie hält derzeit Einzug bei der Waldbauernschule Brandenburg.

Lerninhalte werden von den Lernenden zu Hause mithilfe von digitalen Lernvideos erarbeitet und die Anwendung im Unterricht integriert. Das dürfte Grundschülern und Gymnasiasten aus den vergangenen zwei Jahren bekannt vorkommen. In naher Zukunft sollen auch Brandenburgs Waldbauern von ihrer seit vielen Jahren aktiven Waldbauernschule mit solchen Lehrmitteln versorgt werden. Das hatte ursprünglich überhaupt nichts mit Corona und den Absagen der beliebten Frühjahrs- und Herbstexkursionen, zu tun, zu denen die Referenten der Waldbauernschule regelmäßig die Kleinprivatwaldbesitzer einladen.

Eine „neue“ Generation von Waldbesitzern

Das Projekt Waldtrainer_BB entstand, weil sich das Klientel der Waldbauernschule vor ungefähr drei Jahren zu wandeln begann, erinnern sich die Referenten Martin Schmitt und Kay Hagemann. „Auf einmal saßen in unseren beliebten ,Neueinsteigerschulungen‘ mehr und mehr junge, städtische oft weibliche Lernwillige, die mit dem Zug angereist waren“, so Hagemann, der in Ostbrandenburg als Forstberater unterwegs ist. Und manche von den Neu-Waldbauern verlangten in den Landgasthöfen plötzlich vegetarische Kost. „Spätestens da merkten wir, dass sich die Waldbauernschule wandeln und erneuern muss“, ergänzt der Vorsitzende der Märkischen Waldbauern und Initiator der Waldbauernschule Enno Rosenthal. Er hat inzwischen auch den Hut für das Projekt Waldtrainer_BB auf, für das kompetente Partner gefunden wurden: Gemeinsam mit der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) startete ein über mehrere Jahre angelegtes Projekt zur Digitalisierung des Schulungsangebots der Waldbauernschule Brandenburg.

Fachlich und didaktisch starke Partner im Projekt

Lerninhalte werden von den Lernenden zu Hause mithilfe von digitalen Lernvideos erarbeitet und die Anwendung im Unterricht integriert.
Foto: Waldbauernschule Brandenburg

Der Waldbauernverband Brandenburg e. V., das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) und die Firma unique land use GmbH entwickeln mit forstwirtschaftlicher Kompetenz und didaktischem Feingefühl die traditionellen Lerninhalte der Vor-Ort-Schulungen für besagten „Flipped Classroom“. Die verschiedenen Module, die aus Videos, Vorträgen, interaktiven Arbeitsblättern, multimedialen Wissenskontrollen auf einer eigens geschaffenen Lernplattform bestehen, sollen es in Zukunft möglich machen, die Schulungen an jedem Ort Brandenburgs zu absolvieren, um mit entsprechendem theoretischem Rüstzeug zu den gemeinsamen Exkursionen ins Revier anzureisen und dort den Praxisteil der Waldbauernschule zu absolvieren.

Während der Kontakt- und Reisebeschränkungen entstanden aus der Not heraus erste Lehrvideos, die dankbar von den privaten Waldeigentümern angenommen wurden. Technische und didaktische Anfangsfehler wurden verziehen. Inzwischen sehen die Videos und Vorträge professioneller aus. Und der Brandenburger Waldbauernverband baut gemeinsam mit der unique land use GmbH aus Freiburg unter der Internetadresse www.waldlust-brandenburg.de an einer internetbasierten Lernplattform. Dort ist derzeit noch nichts zu finden, denn der Aufbau erfolgt im Hintergrund. Trotzdem begleiteten die ersten Lehrvideos die in Präsenz stattfindende Herbstschulung 2021.

Wozu dient der digitale Klassenraum?

Das Prinzip des „Flipped Classrom“ bedeutet, dass sich Teilnehmende im Selbststudium Grundbegriffe und Grundlagen in Form von Onlinematerial (Skripte, Präsentationen, Videos, etc.) vor einer Präsenzveranstaltung aneignen. In der Vor-Ort-Veranstaltung werden dann spezielle Fragen beantwortet und die Theorie in die Praxis umgesetzt. Dieses Konzept erwies sich als notwendig, da sich im Herbst 2021 kaum Lokale für das Absolvieren des Theorieteils der Schulungen anmieten ließen. Zusätzlich lehnte eine große Zahl an Teilnehmenden Präsenztreffen im geschlossenen Schulungsraum im Vorhinein bereits ab. Das derzeit im Entstehen begriffene Online-Angebot der Waldbauernschule möchte ergänzen. Und zwar an den Stellen, an denen das Schulungsangebot bislang nicht präsent ist. Denn nur ein kleiner Teil der Waldbesitzenden in Brandenburg und auch deutschlandweit bildet sich in diesem Bereich weiter. Sei es aus Unwissenheit oder weil die Hemmschwelle vielleicht zu groß ist oder ein räumlicher Abstand zu den Ansprechpartnerinnen und -partnern bestehen. Denn nicht selten befinden sich Wohnort und Wald in verschieden Bundesländern. Genau hier setzt das Projekt Waldtrainer_BB ein, stellt Ansprechpartner in Forst, Behörde und selbstständiger Beratung vor und zeigt Handlungshilfen auf.

Privatwald fit für den Klimaschutz machen

Denn Eigentum verpflichtet und Privatwaldbesitzende halten den Schlüssel zur klimagerechten Umgestaltung ihrer Wälder in den Händen. Die Waldbauernschule und das Projekt Waldtrainer_BB unterstützen, ganz im Sinne des inoffiziellen Slogans „Hilfe zur Selbsthilfe“, Waldbesitzende dabei, aktive und kompetente Entscheider für die Zukunft ihrer Wälder zu werden.

Durch die große Diversität in der Gestaltung der Lehrmaterialien und Angebote ist für jeden ein Medium dabei, sei es einer der insgesamt sieben Filme auf YouTube oder der methodisch-didaktisch konzipierte Content auf der entstehenden Lernplattform.

Den Waldschutz als erstes Modul für die Lernplattform zu thematisieren, entschieden die Projektpartner aufgrund der nach wie vor prekären Situation im Wald. In Zusammenarbeit von Waldbauernverband Brandenburg e. V. und unique land use GmbH werden derzeit diese Schulungsmaterialien erstellt.

Angebot über Brandenburgs Grenzen hinaus

Wenn sich diese moderne Form der Wissensvermittlung für Waldbesitzer in Brandenburg eingespielt und bewährt hat, könnte das forstliche Weiterbildungsangebot auch in anderen Bundesländern angeboten werden. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Noch muss der „Flipped Classroom“ ausgestaltet und möbliert werden. Wenn alle Unterrichtsmaterialien in den virtuellen Regalen stehen, wird Waldtrainer_BB über die genannten Webseiten und Social-Media-Kanäle der Waldbauernschule Brandenburg und des Waldbauernverbandes alle Interessierten einladen.

Ralph Schipke | Jenny Lachmann | Waldbauernschule Brandenburg