ABO

Waldschutz

Sturmtief Friederike hinterließ deutliche Spuren.
Quelle: NLF

Eine erste Bilanz nach Orkantief Friederike zeigt: Vor allem im Süden Niedersachsens haben die starken Böen auch im Wald deutliche Spuren hinterlassen.
 
Ab dem 22. Januar 2018 wird im Saarland wieder die Waldkalkung durchgeführt.
Foto: SaarForst

Ab dem 22. Januar bis voraussichtlich Ende Februar werden in den saarländischen Wäldern wieder Waldkalkungen durchgeführt. SaarForst informiert über die genauen Orte.
 

Denn lt. SDW Hessen hat die Grundwasserförderung der Riedgruppe Ost die grundwasserversorgten Waldökosysteme nachhaltig geschädigt. Wie konnte es zu diesem Konflikt kommen?
 
Im Kampf gegen die Schweinepest wird vermehrt Schwarzwild gejagd.
Foto: Richy/pixelio.de

In wichtigen Fragen waren wesentliche Übereinstimmungen festzustellen: Einig war man sich darin, dass auch bei aktueller Herausforderungen wie der Afrikanischen Schweinepest alle Seiten in der Prävention an einem Strang ziehen ...
 
Abb. 1: Rosskastanien-Miniermotte, rostbrauner, 5 mm großer Schmetterling
Foto: BLW 2007

Wer kennt nicht den Anblick, wenn sich Rosskastanienblätter schon frühzeitig verfärben? Verursacher ist die Rosskastanien-Miniermotte (Cameraria ohridella).
 
So sehen wieder vernässte Flächen aus, hier mit für Moore typischen Birken.
Foto: NABU Hambergen

Das Hamberger Moor nordöstlich von Bremen ist Teil des Teufelsmoores, eines der letzten großen Moore in Norddeutschland. Zu Beginn des Jahres 2017 hat es sich die Naturschutzorganisation Naturefund zum Ziel ...
 
Im NSG Metzger.
Foto: Michael Kunkel

Auf Basis des Beschlusses der Bayerischen Staatsregierung, dass im Spessart substanzielle Maßnahmen zur Förderung des Natur- und Artenschutzes ergriffen werden sollen, schlagen Naturschutzorganisationen ein landkreisübergreifendes, differenziertes Naturwaldverbund-Konzept für den gesamten ...
 

Hessens Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser: „Überaus erfolgreiche acht Jahre Projektlaufzeit stehen vor dem Abschluss und haben vielfältige und nachhaltige Spuren hinterlassen.“
 

Die Wälder im Hessischen Ried werden saniert. Dazu unterzeichnete die Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Beatrix Tappeser, einen Rahmenvertrag mit Spitzenvertretern des Körperschaftswaldes.
 
Quelle: www.efi.int

Statement von EFI-Waldbrandexperten zum neuen „rescEU“-Plan der EU
 
Foto: DHG

„Waldbau in Zeiten des Klimawandels, ökologische und ökonomische Herausforderungen und Rohstoffverknappung“, so das Motto des Briloner Waldsymposiums, welches im Rahmen der DLG-Waldtage am 15. und 16. September stattfand. Ein Aspekt ...
 
Bedrohte Bestände: 295.000 ha Primärwälder gibt es in Rumänien. Sie sind die letzten in Europa außerhalb Russlands. Darunter auch 24.000 ha Buchenwälder, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählen.
Foto: Pierre Ibisch, HNEE

Ein Forscherteam der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) erarbeitete zusammen mit der Al. I. Cuza Universität in Iași und Greenpeace Rumänien eine Karte der potenziellen Urwaldgebiete. Die rumänische Regierung ...
 
Studie, Urwälder, Urwald
Foto: Pierre Ibisch, HNEE

Kartenmaterial der der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) liefert überzeugende Argumente zur Rettung der letzten Urwälder Europas. In einer Gemeinschaftsstudie appelliert ein Forscherteam der HNEE an lokale Akteure, bedrohte ...
 

Das Biosphärenreservat Pfälzerwald ist seit 25 Jahren ein Hotspot der Biodiversität.
 
Stürme und Schädlinge haben auch den bayerischen Wäldern stark zugesetzt. Dennoch ist ein Aufwärtstrend erkennbar.
Foto: M. Steinfath

Trotz Sturm und Schädlingsbefall: Bayerns Wäldern geht es heute wieder besser. Sie erholen sich allmählich von den Folgen des extrem trockenen Sommers 2015. Das geht aus dem aktuellen Waldbericht hervor.
 
Foto: Bund Naturschutz in Bayern

Bayerns Forstminister Helmut Brunner hat das Waldgebiet „Rumpelmühle“ bei Freihung im Landkreis Amberg-Sulzbach als bayernweit 164. Naturwaldreservat unter Schutz gestellt (30.10.2017). Die Besonderheit: Das 19 ha große Areal ist das ...
 

Die Auwaldbereiche an der Donau und an der Isar sind in Deutschland einzigartig. Hier könnte der bundesweit erste Auwald-Nationalpark entstehen, so Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf (6.10.2017).
 

Um den Zusammenbruch ganzer Wälder zu vermeiden, fordert die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) den begonnenen Umbau von Fichtenreinbeständen auf Mischwälder und die anschließenden Pflegemaßnahmen stärker zu fördern. Auch die Beratung ...
 

Um eine weitere Ausbreitung des Borkenkäfer zu verhindern, hat Österreichs Landwirtschaftsministerium mit sofortiger Wirkung (12.9.2017) die Holzlagerung auf beihilfefähigen Flächen in den betroffenen Regionen ermöglicht.
 

Alle drei Sekunden verschwindet auf der Erde Wald der Größe eines Fußballfeldes – das macht 20 Fußballfelder pro Minute oder 76.000 Quadratkilometer pro Jahr. Der größte Verlust fällt in den ...
 
Foto: ZALF

Im Juni 2017 startete das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderte Verbundvorhaben „Entwicklung eines biologischen Kontrollsystems zur Regulierung des Erregers des Eschentriebsterbens Hymenoscyphus fraxineus“.
 
Foto: Katrin Möller

Jedes Jahr bringt neue Herausforderungen für Brandenburgs Förster, vor allem weil die Witterung das kurz- und langfristige Schadgeschehen im Wald wesentlich mit bestimmt. Ein aufwendiges Monitoring hilft, die Waldschäden bei ...
 
Foto: BaySF

In Niederbayern sind große Sturmschäden zu verzeichnen. Hier sind auf großer Fläche Fichten gebrochen oder geworfen worden. Aber auch andernorts finden sich viele angeschobene und einzeln geworfene Bäume. Die größte ...
 

  Zum Thema Waldkalkung informieren Fachleute der Düngekalk-Hauptgemeinschaft (DHG) vom 15. bis 17. September bei den DLG-Waldtagen in Brilon-Madfeld am Stand B 09.
 
Foto: Niedersächsische Landesforsten

EU und Umweltministerium Niedersachsen fördern das Projekt Wildenkiel zum Schutz von Natur und Klima und gegen Hochwasserspitzen