Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Ab dem 1. April 2013 darf auf der Verwaltungsjagd von Wald und Holz NRW nur noch bleifreie Munition verwendet werden.

Auch bei Wald und Holz NRW wird künftig bleifrei gejagt

Wald und Holz NRW kündigt an, ab dem Jagdjahr 2013/2014 und mit dem Stichtag 1. April 2013 die ausschließliche Verwendung bleifreier Jagdmunition im Staatswald NRW verbindlich einzuführen. Vier Prozent der bejagbaren Fläche Nordrhein-Westfalens gehören zur Verwaltungsjagd von Wald und Holz NRW. Verbraucher- und Umweltschutz stehen bei der Verwendung bleifreier Jagdmunition im Vordergrund. Private Jägerinnen und Jäger, die bei Wald und Holz NRW jagen, sowie der Landesjagdverband NRW wurden bereits im Vorfeld informiert. Mit dieser Maßnahme will Wald und Holz NRW den Eintrag von Schadstoffen in die Umwelt weiter minimieren. Im Vordergrund steht dabei der Verbraucherschutz. Das Bundesinstitut für Risikoforschung (BfR) ordnet Wildfleisch zu den am stärksten mit Blei belasteten Lebensmitteln ein.
Eine wesentliche Ursache ist die Jagd mit Bleimunition. Wald und Holz NRW setzt sich konsequent dafür ein, dass das Lebensmittel „Wild“ höchsten Standards entspricht sowohl in Hinblick auf eine tierschutzgerechte Erlegung der Wildtiere als auch hinsichtlich gesundheitlicher Nebenwirkungen durch Geschossreste im zu verwertenden Wildkörper für Verbraucherinnen und Verbraucher. Darüber hinaus werden andere Wildtiere, zum Beispiel Greifvögel, durch die Aufnahme von Bleirückständen in der Nahrungskette nachweislich geschädigt.
Nachdem in einer Untersuchungsreihe der Deutschen Versuchs- und Prüfanstalt für Jagd- und Sportwaffen (DEVA /Kneubühl) festgestellt wurde, dass hinsichtlich des Abprallverhaltens keine signifikanten Unterschiede zwischen bleihaltigen und bleifreien Geschossen vorhanden sind, sieht Wald und Holz NRW keine sicherheitstechnischen Hinderungsgründe für den praktischen Jagdgebrauch.
Allerdings müssen die Zulassungen mancher Übungsschießstände in Hinblick auf die Verwendung bleifreier Geschosse aktualisiert werden. Bei der Auswahl der für die jeweiligen Revierverhältnisse geeigneten Jagdmunition können Jägerinnen und Jäger sich im Fachhandel sachkundig beraten lassen.
Wald und Holz NRW

Auch interessant

von