ABO
Wälder für Menschen in Ruanda

„Wälder für Menschen“ in Ruanda

Der World Future Council (WFC) organisierte vom 6. bis 8. Juli 2012 in der ruandischen Hauptstadt Kigali eine Inter-Parlamentarische Anhörung zum Thema „Wälder für Menschen“. Unter den 25 Teilnehmern befanden sich Parlamentarier und Entscheidungsträger aus zentral- und ostafrikanischen Staaten sowie Experten. Die Anhörung wurde gemeinsam mit dem ruandischen Ministerium für natürliche Ressourcen, der ruandischen Umweltbehörde und mit Unterstützung des Waldforums der Vereinten Nationen (UNFF), der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sowie mit GLOBE International abgehalten.

In der Schlusserklärung „Kigali Declaration“ bestätigten die Teilnehmer ihr künftiges Engagement für eine nachhaltige Waldwirtschaft.

Nach offiziellem Ende der Anhörung übergab Alexandra Wandel, WFC-Vorstand, in einem persönlichen Treffen die letztjährige Future Policy Award Trophäe für das beste Waldgesetz dem ruandischen Präsidenten Paul Kagame.

Die Mitglieder des World Future Council setzen sie sich für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen ein. Der WFC ist als gemeinnützige Stiftung in Hamburg registriert. Hier befindet sich das Generalsekretariat. 

WFC

Auch interessant

von