ABO
Seilfrosch Vogt-MDB-Funkraupe-Vorlieferraupe

Rückeraupe Green-Climber

Die Vogt GmbH hat sich einen Namen gemacht im Vertrieb der funkgesteuerten Geräteträger von MDB aus Italien. In Kooperation mit der Firma Ritter entstand auch eine kleine Seilmaschine. Zum ersten Mal vergangenes Jahr in Brilon auf den DLG Waldtagen zu sehen, wurde das Gerät in München dem breiten Interforst-Publikum vorgestellt.

Die Basis bilden die froschgrünen „MDB-Green-Climber“ LV 500 oder LV 600, angetrieben von einem 36 kW bzw. 43 kW starken Tier-IV-Dieselmotor. Ein Cleanfix-Wendelüfter ist standardmäßig an Bord. Das gesamte Motorengehäuse wird für den Forsteinsatz von einem massiven Rahmen rundum geschützt. Die gummibewehrten Laufwerke bestehen aus Hardox-Stahl und können hydraulisch um 40 cm von 136 cm auf 176 cm verbreitert werden. Auch der Unterboden bekommt für die Waldarbeit eine zusätzliche Bodenplatte spendiert. Eine Besonderheit der Green Climber ist die Seitenverstellung für die Anbaugeräte. Diese können um 40 cm verschoben werden.

Rund 30 verschiedene Geräte sind im Angebot, vom Auslegemulcher über den Hacker und die Stubbenfräse bis hin zum Loipenspurgerät. Hinzugekommen ist jetzt noch die D 40-Viertonnen-Winde von Ritter in einer speziell für Raupen angepassten Konfiguration. Deren Bedienung erfolgt direkt über die Fernsteuerung der Raupe. Bei einem 9-mm-Seil fasst die Trommel bis zu 110 m. Die Maschinenkombination liegt bei 1 540 kg (LV 500) bzw. 1 740 kg (LV 600), ist also noch gut hinter dem Pkw auf dem Anhänger zu transportieren.

 

Vogt / Red.

Auch interessant

von