Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Vierter Sächsischer Waldbesitzertag im Werdauer Wald

Vierter Sächsischer Waldbesitzertag im Werdauer Wald

Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat gemeinsam mit Sachsenforst und zahlreichen Kooperationspartnern den vierten Sächsischen Waldbesitzertag durchgeführt (4.9.2016). Ausrichter war der Forstbezirk Plauen.
240.000 ha Wald werden in Sachsen durch rund 85.000 Waldbesitzer bewirtschaftet. Die Vielfalt des Waldbesitzes in Sachsen und der multifunktionalen Forstwirtschaft spiegelte auch das Programm des diesjährigen Waldbesitzertages wieder. Im Rahmen eines Waldparcours wurden den Waldbesitzern an zehn Stationen unterschiedliche forstliche Themen erläutert, von A wie Altdurchforstung bis Z wie Zaunbau, für jeden der etwa 5.000 Besucher war etwas dabei.
Darüber hinaus wurde über den forstlichen Wegebau, die Möglichkeiten der Forstförderung, die Berücksichtigung unterschiedlicher Naturschutzaspekte bei der multifunktionalen Forstwirtschaft sowie über die Sortierung und Vermessung von Rohholz praxisnah informiert.
Einmal mehr wurde auf der Veranstaltung deutlich, dass der nachhaltig bewirtschaftete Wald eine wirtschaftliche Stütze des ländlichen Raums ist und viele Arbeitsplätze in der gesamten Wertschöpfungskette „Holz“ bietet.
Sachsenforst

Auch interessant

von