Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Forst-und Holzwirtschaft betont Bedeutung ihrer Branche

Forst-und Holzwirtschaft betont Bedeutung ihrer Branche

Die deutschen Waldbesitzer überreichen traditionell dem Kanzleramt einen riesigen Weihnachtsbaum, der in der Vorweihnachtszeit den Innenhof des Kanzleramtes schmückt. Am Rande der diesjährigen Übergabe des Weihnachtsbaumes konnten Vertreter der deutschen Forst-und Holzwirtschaft mit Dr. Angela Merkel über die Bedeutung ihrer Branche insbesondere für den Klimaschutz sprechen. Fanny Paschold, Referentin beim Deutschen Forstwirtschaftsrat, machte beim anschließenden Empfang der derzeit geschäftsführenden Bundeskanzlerin deutlich, dass die Forstwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Deutschland sei, der viele Arbeitsplätze sichere. Der Vorsitzende von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Ullrich Huth, verdeutlichte die Rolle der Holzwirtschaft als Klimaschützer in zweierlei Hinsicht. Zum einen würde durch Holzbauten und Holzprodukte Kohlendioxid im Holz gebunden. Zum anderen würde die Freisetzung des klimabeeinflussenden Gases durch das energieeffiziente Bauen mit Holz, Holzwerkstoffen und unter der Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen wirkungsvoll reduziert. Damit leiste die Forst-und Holzwirtschaft einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende in Deutschland.Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzer als Schenker des Weihnachtsbaumes warb bei der Übergabe des Weihnachtsbaumes für die Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung in Deutschland. „Schützen durch nützen“ sei das Motto der 2 Mio privaten und kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Genau vor 300 Jahren wurde das Prinzip der nachhaltigen Forstwirtschaft von Hans Carl von Carlowitz entwickelt. Bis heute gilt dieses Grundprinzip, nach der jede Generation dafür Sorge trägt, dass künftige Generationen einen mindestens ebenso großen vielfältigen Nutzen aus der Bewirtschaftung des Waldes erzielen können, wie es die heutige tut.

DFWR

Auch interessant

von