Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
„Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft“ neu strukturiert

„Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft“ neu strukturiert

Schon im Jahr 2005 hatten die Vorstände mehrerer forstlicher Vereine den Gedanken, bei Fortbildungen ihrer Mitglieder zusammen zu arbeiten. Nach kurzer Zeit schlossen sich immer mehr Vereine und Verbände sowie auch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dieser Idee an, und so entstand ein in Deutschland bislang einmaliges Konstrukt: Die „Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft“, kurz VBF.
Bundesweite Beachtung
Bekannt geworden sind die Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft durch ihre „Weihenstephaner Erklärung zu Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel“, die anlässlich des ersten gemeinsamen Waldtages im Jahr 2008 veröffentlicht wurde und nicht nur in der Forstpolitik in Bayern eine maßgebliche Rolle spielt, sondern auch bundesweit Beachtung fand.
Seither setzen sich die Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft gemeinsam für wichtige forstpolitische Interessen ein und veranstalten alle zwei Jahre einen Waldtag zu einem aktuellen Thema. Nach „Der Wald im Klimawandel – Opfer oder Retter?“ (2008) folgten Waldtage zu den Themen „Vom Nutzen des Waldes in schwierigen Zeiten“ (2010), „Wildnis oder Nachhaltigkeit? Ein Balanceakt“ (2012) und „Menschen – Wälder – Technik“ (2014). Zu jedem dieser Waldtage formulierten die Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft eine dem Thema entsprechende Botschaft.
Die Reihe wird am 15. September 2016 mit einem Waldtag zum Thema „Regionalität“ fortgesetzt werden.
Auch in den Jahren zwischen den Waldtagen gab es stark beachtete Aktivitäten: Den Klima-Holzwürfel, Info-Stände in München, Augsburg und Bayreuth, die Anlage des „Wandel-Waldes“ am Campus in Weihenstephan und ein Positionspapier zum Aktionsjahr Waldnaturschutz 2015.
Sprecherrat der VBF
Im Jahr 2015 wurde nach einem gemeinsamen Workshop beschlossen, für jeweils zwei Jahre einen Sprecherrat mit sechs Mitgliedern zu installieren, um die vielfältigen Aktivitäten der Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft noch besser umsetzen zu können.
Den ersten Sprecherrat der VBF bilden das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die Bayerischen Staatsforsten, der Bayerische Waldbesitzerverband, der Bund Deutscher Forstleute, das Cluster Forst und Holz in Bayern sowie der Verein der Forstexperten. Als Sprecher der VBF wurden für das Jahr 2015 Christian Kaul vom Bayerischen Waldbesitzerverband und für das Jahr 2016 Horst Gleißner von den Forstexperten gewählt.
Dem Sprecherrat gehören aktuell an: Christian Kaul, WBV; Dr. Jürgen Bauer, Cluster; Horst Gleißner, Forstexperten; Raimund Becher, StMELF; Heinrich Förster (ZWFH, Organisation), Margret Kolbeck, BDF; Philipp Bahnmüller, BaySF.
Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft

Auch interessant

von