ABO

Verhandlungen zwischen Kanada und USA über neues Softwood Lumber Agreement

Kanada und die USA verhandeln über eine Erneuerung des Softwood Lumber Agreements (SLA). Die kanadische Handelsministerin Chrystia Freeland bestätigte den Beginn der Verhandlungen vor zwei Wochen, berichtet nasdaq.com.
„Die Forst- und Holzindustrie ist sehr wichtig für das ganze Land. Wir sind uns der Bedeutung des Softwood Lumber Agreements bewusst und arbeiten hart daran“, wird Freeland zitiert. Ein US-Sprecher bestätigte die Gespräche.
Holzprodukte machen rund 8 % der kanadischen Exporte aus. Die Holzprodukt-Ausfuhren stiegen 2015 um 9 % auf 3,47 Mrd. CAD (2,27 Mrd. €). Mehr als zwei Drittel der Schnittholzexporte 2014 gingen in die USA, weshalb das Abkommen eine enorme Bedeutung für kanadische Unternehmen hat.
Im Jahr 2006 unterzeichneten Kanada und die USA das letzte Softwood Lumber Agreement. Es regelte die Importzölle gegen kanadische Schnittholzproduzenten. Diese Vereinbarung lief am 12. Oktober 2015 aus. Die Zölle waren dabei vom Schnittholzpreis abhängig. Bei 315 US-$/1000 bft und weniger besteuerten die USA Einfuhren mit 15 %. Die weiteren Grenzwerte waren 328 US-$/1000 bft (10 %), 335 US-$/1000 bft (5 %) und 355 US-$/1000 bft (0 %).
timber-online.net

Auch interessant

von