Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Verband der Deutschen Parkettindustrie erhält Urkunde über Produkt-Umweltdeklarationen

Verband der Deutschen Parkettindustrie erhält Urkunde über Produkt-Umweltdeklarationen

Lange hat es gedauert, jetzt war es endlich soweit: Aus den Händen des Geschäftsführers des „Institut Bauen und Umwelt e.V.“ (IBU), Dr. Burkhart Lehman, erhielt der Vorsitzende des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp), Michael Schmid, im Rahmen der Messe Domotex in Hannover den begehrten Nachweis über die Umweltproduktdeklarationen für Massivholzböden und Massivholzparkett sowie Mehrschichtparkett.
Umweltbezogene Daten von Produkten werden zur Verfügung gestellt
Mit den sogenannten Verbands-EPDs (Environmental Product Declarations), die für Parkett bereits seit November 2015 gültig sind, werden umweltbezogene Daten von Produkten zur Verfügung gestellt, die zum Beispiel beim nachhaltigen Bauen genutzt werden können. Die Verbands-EPDs beruhen auf den Ergebnissen der vdp-Forschungsprojekte zur Ermittlung der Ökobilanzdaten für Massivholzböden und Mehrschichtparkett am Hamburger Thünen-Institut.
„Wir möchten mit den EPDs verstärkt auf die durchweg positiven Umweltwirkungen unserer Naturprodukte aufmerksam machen. Und mit unserer seit September 2015 bestehenden Mitgliedschaft beim IBU wollen wir als Interessenvertretung der führenden deutschen Hersteller von Echtholz-Fußböden den Nachhaltigkeitsgedanken im Bauwesen stärker verankern und durch die EPDs konsequent mit einer wissenschaftlichen Datenbasis untermauern“, erklärt der vdp-Vorsitzende.
 

Zu den vdp-Informationen Parkett und Parketthersteller

 
vdp/hb

Auch interessant

von