Newsletter
ABO
Veränderungen im Aufsichtsrat von Södra

Veränderungen im Aufsichtsrat von Södra

Nach insgesamt 24 Jahren im Aufsichtsrat verabschiedet sich Christer Segersteén von seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender von Södra.
Der Nominierungsausschuss hat Lena Ek als neue Vorsitzende und Hans Berggren als neues Mitglied des Aufsichtsrats vorgeschlagen.
Abschied
Christer Segersteén war 18 Jahre lang stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und vier Jahre lang Aufsichtsratsvorsitzender. Er wird in diesem Jahr 65. „Ich habe viele erfreuliche, interessante und herausfordernde Jahre bei Södra erlebt. Der Konzern ist mit seiner neuen Gruppenstrategie und einem neuen Management jetzt auf einem guten Weg in die Zukunft. Sosehr ich Södra vermissen werde, ist doch die Zeit gekommen, dass andere das Steuer übernehmen. Es freut mich, dass ich ein stabiles, profitables und finanziell gesundes Unternehmen übergeben kann.“
 
Nominiert
Tomas Andersson, der Vorsitzende des Nominierungsausschusses, erklärt: „Die Vorschläge, die der Nominierungsausschuss der Jahreshauptversammlung präsentieren wird, stellen sicher, dass sich der Aufsichtsrat auch weiterhin aus geeigneten und hochkompetenten Mitgliedern zusammensetzt, die zugleich für Erneuerung stehen. Lena Ek bringt umfangreiche politische Erfahrungen mit und gehört seit zehn Jahren dem Södra-Aufsichtsrat an. Hans Berggren verfügt über umfassende Branchenerfahrung und kennt sich bestens mit genossenschaftlichen Unternehmen aus. Beide sind Waldbesitzer und Södra-Mitglieder.“
Lena Ek war politisch bereits auf Stadt-, Bezirks-, Landes- und EU-Ebene tätig. Sie ist Mitglied im Präsidium und im Exekutivausschuss der schwedischen Zentrumspartei (Centerpartiet). Von 2011 bis 2014 war sie in der schwedischen Allianzregierung Umweltministerin. Seit den Wahlen von 2014 ist sie Mitglied des schwedischen Reichstags und stellvertretende Vorsitzende des Umwelt- und Landwirtschaftsausschusses. Lena Ek ist seit vielen Jahren Södra-Mitglied und besitzt Waldgebiete im Umkreis von Mönsterås, wo sie aufgewachsen ist. Von 2000 bis 2010 war sie Södra-Aufsichtsratsmitglied. Die 57-Jährige verfügt über einen Abschluss in internationalem Recht und lebt in Valdemarsvik. „Södra ist eine bedeutende Organisation mit einem hohen Stellenwert für uns Mitglieder. Wir Waldbesitzer können uns in allen Angelegenheiten an Södra wenden, und die Wertschöpfung für uns als Eigner ist großartig. Der Wald und die Holzfaser haben enorme Potenziale in Hinblick auf neue Produkte und neue Märkte. Dass der Nominierungsausschuss mich vorgeschlagen hat, ehrt mich sehr“, erklärte Lena Ek.
Hans Berggren schlägt der Nominierungsausschuss als neues Aufsichtsratsmitglied vor. Er ist Präsident des Genossenschaftsverbands Sveriges Stärkelseproducenter und seiner drei Tochterunternehmen Lyckeby Culinar AB, Lyckeby Starch AB und Kockens AB. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 1,2 Mrd. SEK und verkauft Produkte an die Papier- und Nahrungsmittelindustrie. Hans Berggren, Jahrgang 1956, ist Agrarwissenschaftler und lebt in der Nähe von Karlshamn.
Aus dem Aufsichtsrat scheiden Anders Grennborg (62) nach 13 Jahren und Caroline Sundewall nach fünf Jahren aus. Als neue Mitglieder wurden Marie Hallén und Ola Hildingsson vorgeschlagen. Die Södra-Jahreshauptversammlung findet am 19. Mai in Växjö statt.
Södra

Auch interessant

von