Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
VDS-Mitglieder machen Weg frei für Fusion

VDS-Mitglieder machen Weg frei für Fusion

Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes der Deutschen Säge- und Holzindustrie  (VDS) am 12.12.2011 in Würzburg wurde der Antrag zur Fusion mit dem Verband der Säge- und Holzindustrie Nord (Nordverband) ohne Gegenstimme mit Enthaltungen angenommen. Die Fusion beider Verbände wird somit zum 1.1.2012 wirksam.

Der Nordverband hatte bereits am 9.11.2011 durch ein einstimmiges Votum der Mitgliederversammlung zur Beantragung der Verschmelzung mit dem VDS diesen Schritt eingeleitet und dadurch die Grundlage zur strukturellen Neuausrichtung der Verbändelandschaft geschaffen.

Neu in den erweiterten Vorstand des VDS gewählt wurden Reinhard Hagenah (Fa. Erich Hagenah GmbH, Bülkau) sowie Lutz Schmelter (Fa. Josef Schmelter GmbH, Lennestadt). Sie bilden zusammen mit den Claus Ruser (Fa. Holz Ruser GmbH, Bornhöved), Alexander Holly (Fa. Holly, Arzbach), Christian Huber (Fa. Andreas Huber GmbH, Oppenau), Andreas Harling (Fa. Heinrich Harling GmbH, Bergen) und Jörn Kimmich (Fa. Binderholz Deutschland GmbH, Kösching) den erweiterten Vorstand des VDS.

Neben Reinhard Müller-Gei (Gebr. Müller-Gei GmbH, Wallenfels) als Vorsitzender bleiben Walter Hedderich (Fa. Bruno Berthold KG, Grebenhain) sowie Wolfram Vorndran (Fa. Vorndran GmbH, Oberleichtersbach) stellvertretende Vorsitzende des VDS.

Bereits fest steht der Termin für eine konstituierende Sitzung des VDS. Sie wird am 1.3.2012 stattfinden und Entscheidungen über die strategische Ausrichtung und die Gremienbesetzung des VDS treffen.

Für ihre Verdienste um die Verbandsarbeit sind außerdem Ehrungen ausgesprochen worden.

VDS

Auch interessant

von