Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

USA: Schnittholzimporte im Plus

Die Einfuhren von Nadelschnittholz in die USA sind im Zeitraum Januar bis einschließlich Oktober 2010 um 7 % gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode gestiegen. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf 18,6 Mio. m3. Mit Abstand wichtigstes Herkunftsland ist mit rund 17,8 Mio. m3 Kanada (+9 % zum Vorjahr), gefolgt von Chile (-31 %), Neuseeland (+16 %) und Brasilien (- 15 %). Die Einfuhren aus Deutschland liegen mit rund 84000 m3 an fünfter Stelle und verzeichnen gegenüber dem Vorjahreszeitraum erneut ein deutliches Minus (-41 %).

Die Einfuhren von Laubschnittholz in die USA beliefen sich in den ersten zehn Monaten des Jahres 2010 auf knapp 590000 m3. Dies entspricht einer Steigerung von 38 % gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode. Die Hauptherkunftsländer sind Kanada (237000 m3, + 34 %), Brasilien (64000 m3, +149 %) und Ecuador (50000 m3, +14 %). An vierter Stelle der Herkunftsländer liegt mit 36000 m3 und einer Zuwachsrate von 45 % Deutschland.

Neues Holz Journal

Auch interessant

von