ABO

USA: Nadelschnittholz-Importe 2011

Die Importe der USA an Nadelschnittholz sind im Jahr 2009 auf den tiefsten Stand seit 1980 gesunken und stiegen im Jahr 2010 leicht auf 22,10 Mio. m³ an; im Jahr 2011 gingen sie auf 21,67 Mio. m³ zurück.

Wie unter Holzmarktinfo.de (Quelle USDA) weiter informiert wird, war der mit Abstand wichtigste Lieferant traditionell Kanada. Von dort kamen im Jahr 2011 knapp 96 % (20,72 Mio. m³) der gesamten Menge an Nadelschnittholz. Es folgten Chile (241335 m³) und Neuseeland (170801 m³).

Die Importe aus Deutschland (132918 m³)  legten im Jahr 2011 um ein Viertel zu. Nachdem aus Brasilien weniger als im Vorjahr geliefert wurde, konnte Deutschland dadurch seinen Platz mit Brasilien tauschen und rückte auf Rang vier der wichtigsten Lieferländer auf.
Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von