ABO

USA: Lyme Timber Company kauft Wald in Michigan

Um 300 Mio. US-$ (271 Mio. €) verkauft Weyerhaeuser rund 224.000 ha Wald in Michigan an die Lyme Great Lakes Holding, eine Tochtergesellschaft der Lyme Timber Company. „Diese Transaktion in unserer nördlichen Region umfasst eine Mischung aus Laub- und Nadelholzflächen und ist Teil unserer kontinuierlichen Bemühungen, unser Waldlandportfolio strategisch zu optimieren“, sagte Devin W. Stockfish, Präsident und CEO von Weyerhaeuser, Seattle/US. „Dieses Waldgebiet wird seit Jahrzehnten von einem Expertenteam bewirtschaftet und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen“, sagte Jim Hourdequin, Managing Director und CEO der Lyme Timber Company. „Wir freuen uns, in einer Region zu investieren, die für die Qualität des Laubwaldes, die Sägewerkskapazität, den Holzeinschlag sowie die Infrastruktur bekannt ist.“

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich im 4. Quartal abgeschlossen.

Die Lyme Timber Company wurde 1976 gegründet und ist eine der ältesten privaten Forstwirtschaftsorganisationen in den USA. Das Portfolio umfasst große Forstwirtschaftsbeteiligungen in New York, Pennsylvania, West Virginia, Tennessee, Florida und Kalifornien. Laut eigenen Angaben verfügt die Lyme Timber Company über besondere Expertise in der Bewirtschaftung von Naturwäldern und der Strukturierung funktionierender Waldschutzeinrichtungen, die Wälder schützen und gleichzeitig eine nachhaltige Holzproduktion sicherstellen.

holzkurier.com

Auch interessant

von