Holzverkauf und Holzpreise

USA exportieren Rekordmenge Holzpellets

von Marc Kubatta-Große

Im Oktober haben die USA nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums die Rekordmenge von 624.000 t Holzpellets exportiert. Das sind 2,7 % mehr als im September und 13,5 % mehr als im Vorjahresmonat.

Im Oktober haben die USA die Rekordmenge von 624.000 Holzpellets exportiert. Das meldet die Außenhandelsabteilung des US Departments of Agriculture, wie sich das Landwirtschaftsministerium der USA nennt. Laut dessen Daten wurden im September 608.000 t exportiert und im Oktober 2019 gut 550.000 t. Das entspricht einem Anstieg von 2,7 % gegenüber September und 13,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat.

Über 6 Mio. t bis Oktober

Von Januar bis Oktober wurden 6,03 Mio. t Pellets im Wert von 820 Mio. US$ exportiert. Im Vorjahreszeitraum waren es 5,6 Mio. t im Wert von 762,6 Mio. US$. Der Wert der Pellets ist mit 136 US$/t konstant geblieben.

Seit 2015 stieg die Menge exportierter Holzpellets (jeweils Jan.-Okt.) von 3,79 auf 6,03 Mio. t. Das entspricht einem Anstieg der Exportmenge von 59 %.

Hauptabnehmer Großbritannien

Größter Abnehmer für die US-Pellets ist Großbritannien mit 4,7 Mio. t, gefolgt von den Niederlanden mit 517.000 t, Belgien mit 498.000 t und Dänemark mit 174.000 t. Auch Deutschland hat 2020 Pellets aus den USA bezogen, jedoch lediglich 483 t.

Die Lieferungen nach Italien sind aufgrund des massiven Überangebots in Mitteleuropa um 97 % eingebrochen. Noch 2019 exportierten die USA von Januar bis Oktober gut 65.000 t dorthin. Im gleichen Zeitraum 2020 sind es nur noch 2.200 t.

Red./Quelle: USDA