ABO

USA: Erholung am Immobilienmarkt verlangsamt sich

Der Dynamik der US-Baubeginne, die die Zahlen im November und Dezember 2013 noch deutlich über die Millionengrenze gehievt hatte, hat sich im I. Quartal 2014 etwas abgekühlt. Trotz eines leichten Anstiegs in den ersten drei Monaten des Jahres lagen die Baubeginne im März um 5,9 % unter den Werten von vor einem Jahr.
Die meisten Analysten sehen darin eine Auswirkung des ungewöhnlich kalten Winters, berichtet forest2market.com. Auch wenn Baugenehmigungen im März ebenfalls um 2,4 % auf 990.000 Einheiten sanken, deuten die Zahlen dennoch auf eine starke kommende Bausaison, so die Experten.
Bauunternehmen verweisen auf anhaltende Probleme wie begrenzte Verfügbarkeit von Bauland und Arbeitskräften, steigende Kosten für Baumaterialien und angespannte Kreditmärkte als große Hürden am Bausektor.
timber-online.net

Auch interessant

von