Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Österreich setzt sich für nachhaltige Waldbewirtschaftung weltweit ein

Österreich setzt sich für nachhaltige Waldbewirtschaftung weltweit ein

Beim zehnten Meeting des United Nations Forum on Forests (UNFF), das vom 8. bis 19. April in Istanbul stattfindet, steht vor allem der Bereich Wälder und die wirtschaftliche Entwicklung, der die dritte Säule vom Sustainable Forest Management bildet, im Mittelpunkt.

In Österreich ist die nachhaltige Waldbewirtschaftung gelebte Praxis und bereits seit 160 Jahren auch in diversen Gesetzen verankert. Österreich gehört diesbezüglich auch im internationalen Vergleich zu den Vorreitern und setzt sich bei den UNFF-Verhandlungen für ein rechtlich verbindliches Instrument zur Nachhaltigen Waldbewirtschaftung ein. Auf EU-Ebene soll ein solches bis Jahresende vorliegen – ebenfalls initiiert von Österreich.

Wälder haben ein enormes wirtschaftliches Potenzial: Sie schaffen Arbeitsplätze, Einkommen und vor allem einen beträchtlichen Beitrag zum nationalen Bruttoinlandsprodukt. In Österreich beziehen knapp 300.000 Menschen ihr Einkommen aus dem Wald. Des Weiteren ist die heimische Forst- und Holzindustrie neben dem Tourismus der größte Devisenbringer: 3,84 Mrd. EUR Exportüberschuss werden in diesem Sektor erwirtschaftet. Die wachsende Forderung nach erneuerbarer Energie und Rohstoffen kreieren mehr wirtschaftliche Chancen und Herausforderungen. Gleichzeitig steigen auch die Forderungen nach Klimaregulierung und Kohlenstoffspeicherung, Biodiversität, Schutz vor Naturgefahren und Trinkwasser – Funktionen, die der Wald erfüllen soll.

„Dazu brauchen wir global ein effektives Instrument, das uns hilft, die diversen Forderungen und Ansprüche an den Wald zu regeln. Ein integraler, nachhaltiger und langfristiger Ansatz soll diese Balance sicherstellen. Das Konzept der nachhaltigen Waldbewirtschaftung, wie es in Österreich Tradition hat, braucht eine entsprechende Implementierung auch in den UN-Mitgliedsländern“, erklärt Österreichs Landwirtschafts- und Umweltminister Nikolaus Berlakovich.

LK Österreich

Auch interessant

von