Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2013

Mit dem mit insg. 9 000,- Euro dotierten Umweltpreis Rheinland-Pfalz würdigt das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie für den Naturschutz. Hierzu zählen insbesondere: – innovative und kreative Umweltleistungen, – Einzelprojekte die modellhaft und innovativ sind, – herausragendes ehrenamtliches Engagement oder Bildungsprojekte (Bildung für nachhaltige Entwicklung). Bewerben können sich Unternehmen und Betriebe, Kommunen, Verbände und Vereine sowie Einzelpersonen auch aus dem Agrar-, Lebensmittel- und Forstbereich.
„Der Umweltpreis macht Nachhaltigkeit und Umweltschutz im privaten wie im öffentlichen Raum oder in der Wirtschaft konkret“, so Umweltministerin Ulrike Höfken. Sie rief umweltengagierte Menschen in Rheinland-Pfalz auf, sich zu beteiligen oder Projekte vorzuschlagen. „Gefragt sind Know-how und innovative Techniken beim Umweltschutz aber auch effiziente Verfahren und moderne Dienstleistungen zum Beispiel beim sparsamen Umgang mit Ressourcen“, erklärte Höfken. Preiswürdig seien auch Projekte zum nachhaltigen Konsum oder zur nachhaltigen Ernährung.
Einsendeschluss ist der 6. Juni 2013.
Entscheidend für die Auszeichnung sind neben dem praktischen Nutzen für die Umwelt auch die Originalität, Kreativität und Vorbildhaftigkeit der eingereichten Arbeit oder Maßnahme. Die gute Idee und das Ergebnis zählen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit gelegt. Die Bewertung nimmt eine unabhängige Jury vor. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 9000 Euro erhalten die drei besten Projekte zu gleichen Teilen. Der Preis wird im Rahmen einer Festveranstaltung am 21. August 2013 von der Ministerin in Mainz überreicht.
MULEWF

Auch interessant

von