ABO

Tschechien: Forstgesetz wegen Käferholz anpassen

Verdoppelte Subventionen und Forstgesetz-Änderungen sollen es den tschechischen Waldbesitzern erleichtern, Schadholz zu entfernen. Um sich auf noch „zu rettende“ Bestände konzentrieren zu können, dürfe die Wiederaufforstung in geräumten Beständen verzögert werden, plant das tschechische Landwirtschaftsministerium.

Im Maßnahmenpaket für 2019 sei eine Subventionserhöhung auf 1,15 Mrd. Tschechische Kronen (47 Mio. €) vorgesehen, meldet das tschechische Landwirtschaftsministerium. Schadholz soll zudem effizienter entfernt und verkauft werden können. Dazu stehe unter anderem auch eine Senkung der Umsatzsteuer für Brennholz zur Debatte. 20 Mio. m³ Schadholz aus dem Jahr 2018 gilt es laut Prognose zu verwerten.

holzkurier.com

Auch interessant

von