ABO

T-Winch 20.1: Traktion für Schwermaschinen

Die externe Traktionswinde T-Winch von Ecoforst erfreut sich mittlerweile einer ordentlichen Beliebtheit. Gerade haben die Steirer ein wesentlich vergrößertes Modell als Prototyp auf die Ketten gestellt. Die Zielmärkte sind vor allem Nord- und Südamerika, Australien, Neuseeland und England für große Klemmbankschlepper und Raupenharvester. Normalerweise wird die Maschine T-Winch 15.1 heißen und einen sauberen Tier-V-Motor mit 263 kW bekommen. In Ländern ohne die strengen Abgasvorschriften ist die Typbezeichnung 20.1. Ansonsten bleiben die Daten gleich: Bei einer Seilgeschwindigkeit von 4 km/h beträgt die maximale Zugkraft 15 t, im Schnellgang mit 8 km/h sind es immerhin noch 8 t. Mit 560 m Seil im Querschnitt von 26 mm an Bord wiegt der Brummer 27 t. Da wird in den meisten Fällen keine zusätzliche Abspannung mehr nötig sein.

H. Höllerl

Auch interessant

von